Nächstes Spiel

Freitag, 08.09.2017, 20:00 Uhr MEC Halle 04 Saale Bulls : Dresdner Eislöwen  

2 Derbysiege in einer Woche – Saale Bulls gewinnen auch auswärts gegen Leipzig mit 2:3

Für die Saale Bulls ging es am nächsten schweren Wochenende – nach dem Derbyheimsieg am vergangenen Sonntag – bereits mit dem nächsten Derby gegen die IceFighters Leipzig weiter. Und dieses Mal ging es in die Höhle des Löwen nach Taucha und Ken Latta musste sich mit seiner Mannschaft nun auswärts gegen die Sachsen beweisen. Und auch hier wollten die Bulls ihre Chancen nutzen und endlich auch einen Sieg beim „Erzrivalen“ einfahren.

Doch die Hausherren schafften den schnelleren Start in die Partie, denn gleich nach dem Anbully schnappte sich Bradley Snetsinger den Puck, überraschte Sebastian Albrecht im halleschen Tor und netzte zur 1:0 Führung ein. Nach diesem kurzen Schockmoment konnten sich die Bulls jedoch recht schnell aufraffen und legten trotzdem richtig los. Und so konnte Matt Abercrombie durch den Einsatz der Hallenser bereits in der zweiten Minute den Ausgleich herstellen. Dies gefiel natürlich nicht nur den Fans der IceFighters nicht, sondern auch den Gastgebern. Und dies brachte auf beiden Seiten nun mehr Härte ins Spiel, welche dann mit einer handfesten Auseinandersetzung endete.

Die Bulls machten weiter Druck und versuchten ihrerseits in Führung zu gehen. Und nun schlug die Stunde des Neuzuganges bei den Saalestädtern, denn es war – der seit Donnerstag unter Vertrag stehende Danny Albrecht – welcher erneut Sebastian Staudt im Leipziger Tor überwinden konnte und die Bulls mit 1:2 in Führung brachte. Doch dieser hauchdünne Vorsprung musste nun erst einmal verteidigt werden, da auch die IceFighters um jeden Meter Eis kämpften. Doch die Verteidigung der Bulls war auf der Hut und so ging es bei diesem Spielstand in die erste Pause.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Leipziger gestärkt zurück und versuchten, vor der heimischen Kulisse das Spiel wieder zu drehen. Es entwickelte sich ein Hin und Her auf dem Eis, wobei die IceFighters mit aller Macht auf den Ausgleich drängten. Und so hatte Sebastian Albrecht mehr als genug zu tun. Und gegen Mitte des Drittels musste er sich dann auch geschlagen geben – sein Namensvetter Hannes Albrecht sorgte für den Ausgleich. So war die Partie wieder offen und der Kampf um einen Vorteil im Derby ging weiter. Jedoch konnten sich beide Seiten bis zum Drittelende diesen nicht sichern und es blieb beim 2:2.

Damit musste der letzte Abschnitt die Entscheidung bringen. Und dieser begann mit Strafzeiten für beide Mannschaften. Da die Strafe gegen die Bulls zuerst ablief konnten diese ihre Überzahl nutzen und mit dem Tor von Marco Habermann – welcher am Sonntag noch nach einem Foul gegen ihn das Spiel verletzungsbedingt früher beenden musste – waren wieder die Gäste von der Saale in Führung. Doch es waren noch 17 Minuten zu überstehen. Auf beiden Seiten gab es weiter den vollen Einsatz, aber auch das Herausnehmen von Torwart Staudt zugunsten eines weiteren Feldspielers 28 Sekunden vor Spielende brachte den Leipzigern nicht den erhofften Ausgleich. So lief die Spielzeituhr in Taucha unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten halleschen Fans beim Stand von 2:3 ab.

So können die Saale Bulls sich den zweiten Derbysieg innerhalb einer Woche sichern und bringen die ersten 3 Punkte an diesem harten Wochenende mit nach Hause. Am Sonntag geht es im heimischen Sparkassen-Eisdom ebenso schwer weiter, denn die Mannschaft der Tilburg Trappers wird zu Gast sein und diese haben in der Auswärtsbegegnung bereits ihr Können bewiesen.

Torschützen:

1:0 Bradley Snetsinger – 1.
1:1 Matt Abercrombie – 2.
1:2 Danny Albrecht – 6.
2:2 Hannes Albrecht – 34.
2:3 Marco Habermann – 43.

Tore: 2:3 (1:2/1:0/0:1)

[RJ]

 


  • Spielplan
  • Tabelle
    August 2017
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 16/17 downloaden Auswärtsspiele Saison 16/17 downloaden