Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Wechsel auf der Ausländerposition – Bacek folgt auf Abercrombie

 

Alles Gute Matt!

Matt Abercrombie war in den letzten beiden Spielzeiten jeweils teaminterner Topscorer der Saale Bulls. Dies steht auf der einen Seite für eine gewisse Konstanz, birgt aber auch die Gefahr der Stagnation auf einer der beiden zu belegenden Kontingentstellen. Aus diesem Grund ist die Entscheidung des Vereins, Abercrombie keinen neuen Vertrag für die kommende Spielzeit anzubieten, keine Entscheidung gegen den Kanadier, sondern vielmehr der Tatsache geschuldet, eine Neuausrichtung auf der Ausländerstelle vorzunehmen.

Matt_Abercrombie_Saale-Bulls_2015-16_P (8) Abercrombie wechselte vor zwei Jahren aus der amerikanischen ECHL nach Halle, wo er seitdem in 91 Pflichtspielen 71 Tore erzielte (sieben in Über, fünf in Unterzahl, elf zum Sieg, neun zur Führung) und 96 weitere vorbereitete, das Ganze bei 94 Strafminuten. Nun trennen sich die gemeinsamen Wege und der MEC Halle 04 bedankt sich ausdrücklich bei Matt Abercrombie für seine im Bulls-Trikot gezeigten Leistungen, wünscht ihm alles erdenklich Gute auf seinem weiteren sportlichen und besonders seinem privaten Lebensweg – stand doch am Wochenende die Eheschließung mit Lebensgefährtin Jessica auf dem Programm, zu der der Verein auch im Namen aller Fans noch nachträglich gratulieren und viel Glück wünschen möchte.

Und auch Matt möchte sich auf diesem Wege noch einmal ausdrücklich bei allen Fans und dem Verein für die Unterstützung in den vergangenen beiden Spielzeiten bedanken.

 

Willkommen Igor Bacek!

Die nun frei gewordene Kontingentstelle besetzt der MEC Halle 04 mit einem anderen hochkarätigen Spieler – mit dem Slowaken Igor Bacek wechselt der zweitbeste Scorer der abgelaufenen Oberligasaison vom Ligarivalen Hannover Scorpions zu den Saale Bulls.

Geboren und aufgewachsen im slowakischen Bratislava erlernte der Stürmer das Eishockey-ABC in seiner Heimatstadt im Nachwuchs von HC Slovan. Nach seinem Draft 2004 und einer Spielzeit in der kanadischen Western Hockey League bei den Tri-City Americans kehrte der ehemalige slowakische Junioren-Nationalspieler zurück in seine Heimat, wo er anschließend zwei Meistertitel feiern konnte und vier Spiele (eine Vorlage) in der Champions Hockey League bestritt, dem höchsten Wettbewerb im europäischen Clubeishockey.

Zur Saison 2009/10 wechselte der 30jährige Angreifer nach Deutschland und schloss sich für anderthalb Spielzeiten dem EV Landsberg in der Oberliga an. Anschließend zog es den Linksschützen über die Stationen Passau, Dortmund, Hamm und Rostock nach Hannover, wo er mit 28 Toren (neun in Über-, eins in Unterzahl, fünf zum Sieg) sowie 66 Vorlagen zum Top-Scorer seiner Mannschaft und zweitbesten Punktesammler (94) der Liga avancierte.

Insgesamt stehen in der Oberliga-Vita des 1,80m großen Stürmers nach 267 Spielen (inkl. Playoffs) beeindruckende 426 Punkte, was einen Schnitt von 1,6 Zählern pro Partie bedeutet!

Und auch im halleschen Trikot wird Igor Bacek sicherlich sein Scoringpotential in jedem Spiel unter Beweis stellen und sich somit in die äußerst erfolgreiche Riege der bisherigen slowakischen Angreifer im Bulls-Trikot (Miklik, Kolozvary) einreihen können.

Der MEC Halle 04 heißt Igor Bacek recht herzlich an der Saale willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit.  (Jy)

 


    Mai 2018
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream