Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Die Saale Bulls verlieren Kolozvary

VON CHRISTIAN ELSAESSER

Die Saale Bulls beziehen ihre neue Geschäftsstelle und kennen nun den finanziellen Spielraum für die kommende Saison. Bitter: Ivan Kolozvary verlässt den MEC und spielt künftig für Bayreuth.

HALLE/MZ. 

Die Suche nach einer neuen Heimat ist beendet. Am Montag unterschrieb die Vereinsführung des Mitteldeutschen Eishockeyclubs (MEC) den Mietvertrag für die neue Geschäftsstelle. Der Verein, in Halle als Saale Bulls bekannt, hatte durch die Flut ja nicht nur seine Spielstätte am Gimritzer Damm verloren, sondern musste auch seine Geschäftsräume im Anbau aufgeben. „Nächste Woche wollen wir in unsere neue Geschäftsstelle einziehen“, sagt Präsident Daniel Mischner. Dann wird der Verein am Waisenhausring, etwas oberhalb vom Franckeplatz zu Hause sein.

Die Heimatsuche ist also fast beendet, denn auch für den sportlichen Teil sind die letzten Weichen seit Freitag gestellt. In einem sechsstündigen Verhandlungsmarathon wurden die Details für die Nutzung der mobilen Eisfläche ausgehandelt, die an der Messe in Bruckdorf entstehen soll. Und mit den Ergebnissen haben die Saale Bulls nun erstmals genaue finanzielle Kennziffern, nach denen sie die Planungen für die kommende Saison in der Oberliga ausrichten können.

Dabei zeichnet sich ab: Der Etat von bisher rund 750 000 Euro wird schrumpfen müssen. „Zudem werden wir höhere Ausgaben haben als bisher“, bestätigt Mischner. Was im Klartext heißt: Für die Mannschaft bleibt schlicht weniger Geld übrig.

Und genau das hat nun auch zu einer personellen Konsequenz geführt. Stürmer Ivan Kolozvary verlässt den Verein. „Die Trennung erfolgt schweren Herzens, aber aus wirtschaftlicher Sicht war sie in der jetzigen Situation unabwendbar“, sagt Mischner. Der Slowake, unstrittig einer der Stars der Mannschaft, wird in der kommenden Saison in Bayreuth spielen.

Hiobsbotschaften wie diese sind wohl unvermeidlich, wenn ein Verein so gravierende strukturelle Veränderungen vollziehen muss. Umso mehr betont Mischner aber, dass der Verein die Saison sportlich ernst nehmen will. „Wir werden trotzdem eine schlagkräftige Truppe haben. Unser Ziel ist es, im oberen Drittel einzukommen.“

Klingt bescheiden für den Serienmeister und Pokalsieger der letzten Jahre.


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream