Neubau Eisdom

Chronik des Neubaus- Bautagebuch

Datum Ereignis
Juni 2013 Ein verheerendes Hochwasser sucht die Volksbank Arena heim- das Kellergeschoss sowie die Eisanlage werden komplett überflutet,  auch die restlichen Bereich der Eishalle stehen ca. 30 cm unter Wasser.
15. & 16.06 2013 Aktion”We are family”: über 350 Eishockey Fans aus ganz Deutschland beseitigen die Spuren der Flut in und um die Halle.
03.07.2013 Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand erklärt in einer Pressekonferenz es läge ein “Totalschaden” an der Eissporthalle vor und verspricht einen Ersatzneubau- fertiggestellt innerhalb von 4 Jahren- an gleicher Stelle. Zwischenzeitlich sollen die Saale Bulls, befristet auf 4 Jahre, auf dem Gelände der HALLE MESSE in Bruckdorf eine Interimsspielstätte finden. Die Mittel daraus sollen aus Flutgelder des Bundes bereit gestellt werden. Zudem soll der marode Gimritzer Damm an die Halle Saale Schleife verlagert werden, um somit den Stadteil Halle Neustadt zu schützen und dadurch auch die Eissporthalle aus dem Hochwasserrisikogebiet zu nehmen.
10.07.2013 Stadtrat bewilligt Gelder für die Interimslösung in der Halle Messe bereit.
15.07.2013 erste Bauvorbereitungen (Baumfällungen) an der Halle Saale Schleife zum Neubau eines Damms
15.08.2013 Unterzeichnung des Vertrags für die Interimslösung an der HALLE MESSE
September 2013 Errichtung des Eiszelts auf dem Gelände der HALLE MESSE
Oktober 2013 Aufbau der Eisfläche und Bezug der Interimsspielstätte
01.10.2013 erstes Spiel der Saale Bulls im Eiszelt an der Halle Messe
31.03.2014 Auszug aus dem Eiszelt an der Halle Messe
Juni 2014 Neubau multifunktionale Sporthalle Selkestraße als „Übergangslösung EisDom
17.06.2014 Der Startschuss vor Ort ist gefallen: Am heutigen Tag um 10.00 Uhr erfolgte die Übergabe des Baufeldes für die neue multifunktionale Sporthalle Selkestraße an die Firma Goldbeck. Der erste Bagger steht und die Vermessungsfirma MIDIC steckte für die erforderlichen Tiefbauarbeiten die Hallengrenzen ab.
29.07.2014 Eishockey: Countdown läuft- 60 Tage bis zum 1. Spiel!Neubau multifunktionale Sporthalle Selkestraße als „Übergangslösung EisDom“ Teil 2Das Wichtigste zuerst: die erforderlichen Planungen zum Hallenneubau sind zu 90 Prozent abgeschlossen und der bisherige Zeitplan für die Halle wurde eingehalten. Alle Baugenehmigungen sind erteilt. Die Erdbaumaßnahmen für die Übergangslösung EisDom sind kurz vor dem Abschluss. Die erforderlichen Geländeregulierungen sind erfolgt, die Baugrundverfestigung soll dem Hallenboden und der Eisfläche die notwendige Stabilität geben. Das Einbringen der Stützenfundamente und die gesetzten Betonstützen beschreiben jetzt schon die Außenmaße der Halle: 90 Meter lang, 46 Meter breit und 12 Meter hoch. In den nächsten Tagen erfolgt der Anschluss der Halle an das Wasser- und Abwassernetz der Stadt Halle. Die notwendigen Grundleitungen im Bereich der Halle und des Anbaus wurden in der letzten Woche verlegt. Die Stromversorgung ist seit einer Woche gesichert. In Planung sind derzeit die Außenanlagen im Bereich Selke- und Begonienstraße. Und eine Hausnummer hat der EisDom auch: 06122 Halle (Saale), Selkestraße 1.Seit dem gestrigen Montag laufen die Montagearbeiten für die Dachkonstruktion der multifunktionalen Sporthalle. Nach dem Setzen der ersten Dachträger erfolgt unmittelbar die Montage des Daches und der Fassade, damit ab Mitte August mit den Innenausbauten begonnen werden kann. Ebenfalls wurde mit dem Einbau der Betonzwischendecke am Funktionsanbau begonnen, der mit 54 Meter Länge, 6 Meter Breite und über 8 Meter Höhe unter anderem die Kabinen und sanitären Anlagen der Heim- und Gastmannschaften aufnimmt.Alle Ausbauleistungen für die Halle wurden durch die Stadt ausgeschrieben und an die entsprechenden Firmen vergeben. Die ersten Absprachen zwischen den Planern, den Nutzern und den Ausführenden sind in den letzten Wochen getroffen worden. Natürlich wird und muss es noch einige Abstimmungen geben, um die Gewerke Hallenboden, Elektroversorgung und Brandschutz, Heizung-Lüftung-Sanitär und die Tribünenbauer zu koordinieren. Der Aufbau der Eisfläche ist ab 08.09.2014 geplant.Wie bereits letzte Saison, werden für den Aufbau der Eisfläche als auch der Tribünen ehrenamtliche Helfer benötigt, um den straffen Zeitplan einhalten zu können. Sobald konkrete Einbau Termine fixiert wurden, werden wir diese mitteilen und hoffen auf Eure Unterstützung!Ziel ist und bleibt für alle Beteiligten der 27.09.2014, wenn es wieder heißt: wollt ihr Eishockey!
27.08.2014 Der Countdown läuft, die Vorfreude aber auch die Anspannung steigt bei Spielern, Fans und Management täglich. Die Arbeiten an der neuen Halle laufen von Montag bis Sonntag auf Hochtouren. Bislang liegen alle Gewerke im sehr engen Zeitplan, so dass ab 8. September die Eisfläche nebst Banden installiert werden können.In nur vier Wochen – am 27. September- starten die Saale Bulls in Ihrem neuen Übergangsdomizil, dem Eisdom an der Selkestraße, in die neue Saison 2014/15 mit dem Pokalkracher gegen die Hannover Indians.Wir wollen euch ab sofort täglich kurze Updates geben zum Baufortschritt und der Saisonvorbereitung.Stand 27. August 2014
- Das Trikot Layout ist fertig und wird am 8.9.2014 bei einer Pressekonferenz im DORMERO Hotel Rotes Ross Halle vorgestellt.
. Der Korpus ist jetzt mit der ersten Schicht komplett verkleidet und die Arbeiten im Innenbereich werden parallel erledigt.
- Die Dachfenster wurden eingebaut und das Dach ist fast fertiggestellt.
28.08.2014 Das Dach ist fertiggestellt und es wurde mit der Dämmung der Außenfassade begonnen. Die ersten Kabelkanäle für die Elektroleitungen wurden im Dach installiert.
Der Fernwärmeanschluss des Eisdoms wurde ebenso fertiggestellt.
29.08.2014 Heute wurden die Türen im Eisdom eingebaut und die ersten m² der Außenfassade fertig gestellt.
30.08.2014 Es wird weiterhin am Spielplan gefeilt und einige Clubs bringen noch Änderungen ein. Patrick Glatzel, Artem Klein sowie Yannick Mund sind heute in Halle eingetroffen.Die Fassade wird weiter verkleidet.
31.08.2014
01.09.2014 Seit dem heutigen Morgen wird der Asphaltbeton eingebracht. Fertigstellung Dienstag, 15.00 Uhr. Danach wird das Feinplanum für die Eisfläche eingebracht.Die Fassade Ostseite wurde am Wochenende vollständig verkleidet. Es fehlen jetzt noch Teile der Vorderfront (daran wird derzeit gearbeitet) und die Giebelseiten mit den Fenstern, die am Dienstag kommen und montiert werden. Damit sollte am WE die Fassade fertig werden.Fernwärme liegt an und derzeit wird der Graben (Fußweg) wieder verfüllt.Ken Latta ist heute auch in Halle angereist es
02.09.2014 Heute kamen die ersten 11 Pakete mit der neuen Warrior Ausrüstung bei uns an.Am Eisdom schreiten die arbeiten weiter voran und die Asphaltdecke ist fast fertiggestellt.
03.09.2014 Heute konnten die ersten Helme zu unserem Partner, Schrift- und Symbolwerbung, gebracht werden, damit die neue Werbung aufgebracht werden kann.Die Trikots wurden beim Lieferanten gesetzt und werden ab morgen produziert.Die Lichtanlage wird momentan eingebaut im Eisdom. Die letzten Absprachen für unser Trainingslager vom 15. bis 21.9 in Nordhorn werden getroffen, die Spieler holen sich schon ihre neue Ausrüstung.Die Planung für den in Eigenregie durchzuführenden Ausbau der Kabine laufen auf Hochtouren.
08.09.2014 Heute beginnt AST mit den Vorbereitungen zum Bau der Eisfläche.
15.09.2014 Es beginnen die Arbeiten für die Außenanlagen am Eisdom. Die Wege an und um die Halle sowie die begrenzte Anzahl von Parkplätzen werden mit Schotter, teilweise mit Asphalt belegt. Für die Sportler und Besucher gibt es 30 Fahrradstellpätze.Es wird Stellflächen für die Rettungskräfte, Behindertenparkplätze und PKW-Parkplätze geben. In den nächsten Tagen kommen weitere Container für die Mannschaften, WC und Kassenhaus. Mit den zugehörigen Fundamentarbeiten wird am heutigen Tag begonnen, die Grundleitungen für die Container liegen schon.

Im Laufe des Tages wird die Kältemaschine gestartet. Die Banden sind aufgebaut, jetzt sieht es schon nach einer Eishalle aus. Im Bereich der Innenkabinen wird noch immer mächtig gewerkelt. Die Elektriker ziehen weiter unbeirrt ihre „Strippen“-Kreise und müssen zwischen dem ganzen Material in der Halle Slalom fahren.

Bis zum 27.09. wird an der Außenfassade der Namen der Halle und die Außenbeleuchtung montiert.

In den nächsten Tagen veröffentlichen wir weitere wichtige Hinweise und Organisatorisches rund um das Training und der Spiele im Eisdom.

27.September 2014 Einzug in den Eisdom an der Selkestraße
? Fördermittel für Abriss & Neubau werden bewilligt
? Ausschreibung
? Abriss der alten Eissporthalle
? 1. Spatenstich für den Bau der neuen Eissporthalle
? Richtfest
? Schlüsselübergabe
? Eröffnungsfeier
Saison 2017/18 1. Heimspiel der Saale Bulls in der neuen Spielstätte
  • Spielplan
  • Tabelle
    September 2014
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 Saale Bulls - UNIS Friesland Flyers Saale Bulls - UNIS Friesland Flyers 21 Saale Bulls - GEC Ritter Nordhorn Saale Bulls - GEC Ritter Nordhorn
22 23 24 25 26 27 IceDay
Eröffnungsspiel: Saale Bulls vs. Hannover Indians
IceDay
Eröffnungsspiel: Saale Bulls vs. Hannover Indians
28
29 30      
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele downloaden
Pos   Mannschaft Sp W L Pkt
1 EHC Erfurt Black Dragons 0 0 0 0
2 EHC Jonsdorfer Falken 0 0 0 0
3 EHV Schoenheide 09 0 0 0 0
4 FASS Berlin 0 0 0 0
5 Icefighters Leipzig 0 0 0 0
6 Saale Bulls Halle 0 0 0 0
7 Tornado Niesky 0 0 0 0
EVH - Kein anderer Strom