Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Erneut stark gekämpft und trotzdem nach Penalyschießen gegen Selb mit 3:2 verloren

 

spielbericht-fass-berlinNur zwei Tage nach der unglücklichen Niederlage gegen die Selber Wölfe auf halleschem Eis sind die Bulls ihrem Gegner in den Wolfsbau gefolgt und traten zum Rückspiel an. Sie hatten aus dem Freitagsspiel noch etwas gutzumachen und auch das erste Saisontor sollte endlich fallen.

So legten die Jungs um Kapitän Troy Bigam dann auch los und versuchten das Spiel unter ihre Kontrolle zu bringen, aber da hatten die Hausherren noch ein Wörtchen mitzureden und schlugen recht kräftig zurück. Und auch Marko Suvelo im Selber Tor verhinderte einen schnellen Führungstreffer. So dauert es dann auch bis zur 7. Spielminute, bis Ulib Gleb Berezovskyy endlich das erste Tor der Bulls in der jungen Saison für Halle erzielen konnte. Bei diesem Stand sollte es nicht bleiben, denn durch eine Strafe gegen Marc Petermann gerieten die Bulls in Unterzahl und recht schnell konnte so Piwowarczyk für Selb den Ausgleich herstellen.

Doch für die Bulls ging es weiter nach vorn, denn nach dem ersten Treffer wollten sie nun auch weitere folgen lassen. Damit gab es für den Selber Goalie einiges zu tun und in der 14. Minute musste er nach dem Treffer von Christopher Gard erneut hinter sich greifen. Bei diesem Stand von 1:2 endete das erste Drittel, da eine eigene Überzahl nicht zu einem weiteren Treffer von den Hallensern genutzt werden konnte.

Nach der Pause entwickelte sich ein hin und her auf dem Eis und beide Mannschaften versuchten etwas daraus zu machen. Doch etwas Zählbares gab es lange nicht, trotzt guter Chancen. Erst in der 32. Minute gelang es den Gastgebern, mit dem einzigen Treffer des Mittelabschnittes den erneuten Ausgleich zu erzielen.

So ging es beim Stand von 2:2 in das letzte Drittel und wieder gaben beide Seiten alles, um sich doch noch den Sieg in der regulären Spielzeit zu sichern. Doch der Puck wollte einfach nicht noch einmal über die rote Linie in ein Tor gehen. Damit liefen die 60 Minuten beim Stand von 2:2 – das Spielergebnis musste mittels Penaltyschießen entschieden werden. Hier waren es die Wölfe, welche mit dem Tor von Herbert Geisberger den einzigen Treffer und so die Entscheidung zum 3:2 Sieg erzielten.

Trotz dieser Niederlage zeigt die Kurve in der Saisonvorbereitung bei den Saale Bulls weiter nach oben und man konnte in den vergangenen Spielen sehen, dass die Mannschaft so langsam zusammenfindet. Daran können die Bulls nun am kommenden Freitag auf heimischen Eis gegen die Icedogs Pegnitz weiter arbeiten.

 

Torschützen:

0:1 Ulib Gleb Berezovskyy – 7.

1:1 Kyle Piwowarczyk – 12.

1:2 Christopher Gard – 14.

2:2 Kyle Piwowarczyk – 32.

Tore: 3:2 (1:2/1:0/0:0/0:0/1:0)

[RJ]


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream