Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

„Polarisieren statt mitlaufen“- Kai Schmitz bleibt ein Bulle!

 

Am Ende der kommenden Spielzeit stehen 9 komplette Spielzeiten sowie 1 halbe Saison im Dress der Saale Bulls in seiner Vita, schon jetzt trägt er dieses Zahlenspiel auf seinem Rücken. Die Rede ist natürlich von der halleschen #91. Und Kai Schmitz wird auch 2017/18 vor dem halleschen Tor für Ordnung sorgen, der Verteidiger hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Bei seiner Premierensaison an der Saale 2005/06 war sicherlich nicht davon auszugehen, dass aus dem „kölschen Jung“ einmal ein „Hallunke“ werden könnte. Und doch ist es so gekommen: Mittlerweile hat der in zwei Wochen 32 Jahre alt werdende Schmitz seinen Lebensmittelpunkt – nach zwischenzeitlichen sportlichen Abstechern nach Neuwied, Essen und Leipzig – dauerhaft nach Halle verlegt und ist hier auch nicht mehr wegzudenken.

In bislang 345 Pflichtspielen gelangen dem Linksschützen 21 Tore und 131 Beihilfen, das ganze bei 1203 (!) Strafminuten, geschuldet seiner physischen Spielweise. Eine Spielweise, die von den Fans geliebt und den Gegnern gefürchtet ist. Und Kai weiß um seinen Ruf, getreu dem Motto: „Lieber polarisieren als nur mitlaufen!“ Und so ist auch sein persönliches Abschneiden in der letzten Saison zu erklären: Mit nur zehn Vorlagen hat er seine punktetechnisch schlechteste Spielzeit im Bulls-Trikot abgeliefert, war dafür aber mit 168 Strafminuten wieder ganz vorne mit dabei. Doch genau dies war im Vorfeld besprochen, der „Hooligan“ wurde bewusst als „Bodyguard“ eingesetzt, der sich zum gegebenen Zeitpunkt schützend vor seine Mitspieler stellt und ein Zeichen setzt.

Somit relativieren sich einige für Außenstehende überflüssig wirkende Aktionen, doch entsprachen sie genau der ihm vorgegebenen Rolle im Mannschaftsgefüge. Denn Kai Schmitz ist ein Spieler jener Sorte, den man lieber in den eigenen Reihen als denen des Gegners weiß. Aus diesem Grund ist der MEC Halle 04 froh, auch in der neuen Saison auf die Dienste von Kai Schmitz zählen zu können und wünscht ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. (Jy)

 


    Dezember 2017
MDMDFSS
     1 TecArt Black Dragons - Saale Bulls 2 3 Saale Bulls - ECC Preussen Berlin
4 5 6 7 8 Hannover Indians - Saale Bulls 9 10 Saale Bulls - Füchse Duisburg
11 12 13 14 15 Herner EV - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Crocodiles Hamburg
18 19 20 21 22 Saale Bulls - EXA IceFighters Leipzig 23 24
25 26 EXA Icefighters Leipzig - Saale Bulls 27 28 Saale Bulls - ESC Wohnbau Moskitos Essen 29 30 31
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream