Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Kadernews: Tyler Mosienko übernimmt freigewordene Kontingentstelle – Herzlich Willkommen in Halle!

 

Zweifacher Sieger des ‚Presidents Cup‘, der Meisterschaft in der Western Hockey League (WHL), Gewinner des ‚Kelly Cup‘, dem Meistertitel in der ECHL, dazu zwei gewonnene Meisterschaften in der Elite Ice Hockey League (EIHL) in Großbritannien sowie persönliche Auszeichnungen wie die mehrfache Teilnahme an All Star Games oder Spieler der Woche sowohl in Nordamerika als auch in Europa: Tyler Mosienko verfügt über jede Menge Erfahrung und spielerische Klasse, die er in der kommenden Spielzeit nun auch für die Saale Bulls aufs Eis zaubern wird. Der 34-jährige Kanadier wechselt aus dem französischen Epinal nach Halle, wo er die durch den Ausfall von Raphaël Joly freigewordene zweite Kontingentstelle einnehmen wird.

Die Karriere von Mosienko begann bei den Kelowna Rockets in der WHL, mit denen er in seinen fünf Spielzeiten zwischen 2000 und 2005 zwei Meistertitel erringen konnte. Anschließend zog es den Linksschützen in die höherklassige ECHL, in der er genau 400 Mal auflief und dabei beachtliche 321 Scorerpunkte (109 Tore) sammeln konnte. Werte, die ihn auch ins Rampenlicht der AHL brachten, der höchsten amerikanischen Liga unterhalb der NHL. Insgesamt 57 Spiele absolvierte Mosienko in der American Hockey League, in der ihm 9 Treffer und 13 Beihilfen gelangen.

Zur Spielzeit 2009/10 dann der erstmalige Sprung über den großen Teich, die Nürnberger Thomas Sabo Ice Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wurden auf ihn aufmerksam. Nach einer Spielzeit in der höchsten deutschen Spielklasse mit 21 Punkten (sechs Tore) wechselte Mosienko, dessen Großvater Bill (1921-1994) in die Hockey Hall of Fame aufgenommen wurde und bei den Chicago Black Hawks Kultstatus genießt, wieder zurück in die nordamerikanische Heimat, um dann ab 2011 „auf Wanderschaft“ zu gehen: Japan, Dänemark, Großbritannien und zuletzt Frankreich, wo er das Team aus Epinal als Kapitän anführte, lauteten seine Stationen in den letzten Jahren.

Nun die Rückkehr nach Deutschland, wo Tyler Mosienko mit seiner großen Erfahrung – noch nie wechselte ein Spieler mit so vielen Partien in der WHL (419) sowie ECHL (400) nach Halle – sicherlich auf Anhieb zu den Stützen und Leistungsträgern im Team von Trainer Dave Rich zählen wird.

Der MEC Halle 04 heißt seinen neuen Importstürmer recht herzlich in der Händelstadt willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit. (Jy)

 


    September 2018
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 18/19 downloaden Auswärtsspiele Saison 18/19 downloaden Heimspiele Saison 18/19 (pdf) downloaden
UPP
Livestream