Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Köstritzer Schwarzbierbrauerei weiterhin Partner der Saale Bulls – Dankeschön!

 

Der MEC Halle 04 e.V. freut sich, die erneute Verlängerung des Sponsoring-Vertrages mit der KÖSTRITZER SCHWARZBIERBRAUEREI bekannt geben zu dürfen.
Die Saale Bulls bedanken sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen sich auf eine weiterhin erfolgreiche Partnerschaft!

 

Köstritzer. Gebraut mit Geschmack!

 

Von der Regionalmarke zum Marktführer: Köstritzer Schwarzbier
Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei fand bereits 1543 erstmals urkundliche Erwähnung und gehört heute zu den bedeutendsten Brauereien bundesweit. Die gegenwärtige Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann 1991 mit der Integration der Brauerei in die Bitburger Getränkegruppe. Es folgten die Umwandlung in eine der modernsten Braustätten Thüringens, die klare Fokussierung auf Köstritzer Schwarzbier sowie 1993 die nationale Wiedereinführung der Schwarzbierspezialität.
Köstritzer besitzt einen Marktanteil von rund 30 Prozent im Segment der untergärigen dunklen Biere und ist in insgesamt 13 von 16 Bundesländern mit großem Abstand Marktführer. Bei vielen Deutschen gilt Köstritzer als das Synonym für Schwarzbier schlechthin. Genießer auf der ganzen Welt schätzen den Geschmack der thüringischen Spezialität, die in 50  Länder exportiert wird.

Köstritzer Schwarzbier – Genuss und Qualität
Die Marke positioniert sich als Auslöser besonderer Genussmomente, die vor allem in geselliger Runde erlebt werden – dieses Bild manifestiert sich im Claim „Gibt Momenten Seele“. Die Markenbotschaft: Köstritzer führt Menschen in entspannter Atmosphäre zusammen und verleiht besonderen Momenten das gewisse Etwas. Mit diesem Profil spricht die Marke nicht nur Schwarzbier-Fans an, sondern soll auch bei Pilstrinkern langfristig als Zweitmarke etabliert werden. Damit will die Brauerei ihre Marktführerschaft kontinuierlich ausbauen.

Die Köstritzer Produktfamilie
Die starke Position von Köstritzer Schwarzbier kommt auch den anderen Produkten des Hauses zu Gute, die sich ähnlich positiv entwickeln. Unter den hellen Bieren runden das Köstritzer Kellerbier, Köstritzer Edel Pils und Köstritzer Spezial Pils das Portfolio der Brauerei ab.
Seit 2002 mischt Köstritzer im Biermix-Segment mit: bibop black cola ist das erste Biermischgetränk mit Schwarzbier, Cola und Guaranaextrakt. Der Biermix gehört in Ostdeutschland zu den beliebtesten Cola-Biermixmarken. Zu dieser positiven Entwicklung hat maßgeblich die Imagekampagne „bibop. the black one“ beigetragen. Außerdem im Sortiment: das Köstritzer Edel Pils Radler – der Biermixgenuss für heiße Sommertage.

 

Entdecken Sie unsere Brauerei bei einer einmaligen Brauereibesichtigung

Erleben Sie bei einer exklusiven Brauereibesichtigung mit anschließendem Besuch des neuen Besucherzentrums im Dreiseitenhof und des Köstritzer Fanshops die Leidenschaft, mit der unsere Köstritzer Bierspezialitäten Tag für Tag gebraut werden. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und kommen Sie in den Genuss des gesamten Brau- und Produktionsprozesses.

Anmeldungen können telefonisch unter +49 (0) 36605 – 200 63 23 oder per E-Mail an info@koestritzer.de durchgeführt werden.

 

Anschrift
Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH
Ein Unternehmen der Bitburger Braugruppe

Heinrich-Schütz-Str. 16
07586 Bad Köstritz/Thüringen

Direktkontakt
Tel: +49 (0) 36605 – 200  0
Fax: +49 (0) 36605 – 200 63 83

Internetkontakt
E-Mail: info@koestritzer.de
Homepage
Facebook

 


    Dezember 2017
MDMDFSS
     1 TecArt Black Dragons - Saale Bulls 2 3 Saale Bulls - ECC Preussen Berlin
4 5 6 7 8 Hannover Indians - Saale Bulls 9 10 Saale Bulls - Füchse Duisburg
11 12 13 14 15 Herner EV - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Crocodiles Hamburg
18 19 20 21 22 Saale Bulls - EXA IceFighters Leipzig 23 24
25 26 EXA Icefighters Leipzig - Saale Bulls 27 28 Saale Bulls - ESC Wohnbau Moskitos Essen 29 30 31
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream