Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Bulls-Verteidiger Jan Niklas Pietsch – Duell um drei Punkte und eine Kiste Bier

 

Von Christian Elsässer

Halle (Saale) – Gut möglich, dass Frank Petrozza dieser Freitag gleich doppelt wehtun wird. Der Neu-Trainer der Füchse Duisburg empfängt am Abend in heimischer Arena die Saale Bulls aus Halle. Die haben zuletzt drei Spiele in Serie gewonnen, sind klasse in die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Nord gestartet.

Doch da ist auch noch diese Wette mit Jan Niklas Pietsch. Den Saale-Bulls-Verteidiger und den Duisburger Trainer verbindet eine gemeinsame Zeit. Beim Oberliga-Konkurrenten Herner EV, aber auch beim Inline-Skate-Hockey-Team aus Essen. Und als das im Sommer gemeinsam trainierte, hatte sich Pietsch auf eine scheinbar irre Wette eingelassen. „Ich habe mit Frank gewettet, dass ich in dieser Saison zehn Tore schieße“, erzählt Pietsch. Was reichlich unrealistisch schien. Noch nie hatte der Defensivspieler mehr als sieben Treffer in einer Saison zustande gebracht.

Jan Niklas Pietsch – der Auswärts-Experte der Saale Bulls

Nun kommt es also an diesem Freitagabend womöglich gleich zum doppelten Showdown. Denn: Pietsch hat tatsächlich schon neun Treffer für die Bulls auf dem Konto. Und kurios genug: Acht davon erzielte er auswärts.

Doch unabhängig von der Wette: Die Tor-Statistik zeigt noch etwas anderes, etwas viel Wichtigeres: Pietsch ist zurzeit der formstärkste Verteidiger der Saale Bulls, neben Nathan Robinson der auffälligste Neuzugang im Team. „Es läuft im Moment wirklich ganz gut“, sagt er bescheiden. Doch so richtig erklären kann er das Form-Hoch selbst nicht. Doch er sagte auch: „Bei mir liegt viel am Kopf.“ Soll heißen: am Wohlfühlfaktor.

Vielleicht ist das wirklich ein ganz wesentlicher Aspekt. Im Sommer hat Jan Niklas Pietsch sein Studium in Gelsenkirchen abgeschlossen. Journalismus und PR. „Ich musste lange auf die letzten Prüfungsergebnisse warten. Ich habe jeden Tag am Computer gesessen und geschaut, ob es schon was Neues gibt.“ Im November war es dann soweit. Studium erfolgreich bestanden. So etwas befreit.

Jan Niklas Pietsch: Sportlich und privat alles im Lot

Und dann wäre da noch seine Freundin. Die lernte er vor Jahren in Köln kennen. Doch sie zog nach bestandener Meisterlehre als Augenoptikerin zurück in die Heimat: Schkeuditz. Also suchte Pietsch Möglichkeiten in ihrer Nähe. In Halle wohnen die beiden nun gemeinsam in der Innenstadt. Im Sommer steht die Hochzeit an.

So klingt das, wenn beruflich und privat alles im Lot ist. Dabei kennt Jan Niklas Pietsch durchaus die andere Seite des Profitums. In Bad Nauheim, seiner Heimatstadt, spielte er zweite Liga – und fand sich nach einem Trainerwechsel auf einmal auf dem Abstellgleis wieder.

„Es gab Kontakte zu anderen Vereinen, aber man hat mir gesagt, dass man auf mich baut. Trotzdem habe ich im Grunde kein Eis mehr gesehen“, erzählt er.

In Duisburg gab es die fristlose Kündigung

Es folgte der Wechsel nach Duisburg. „Ich habe mich dort wirklich wohl gefühlt“, sagt Pietsch. Doch das Ende ist hinlänglich bekannt. Weil er und sein Teamkollege Danny Albrecht parallel auch Inline-Hockey in Essen spielten, gab es die fristlose Kündigung, die mitten in der sportlichen Krise der Duisburger von Beobachtern als Aktionismus und Suche nach Bauernopfern gewertet wurde.

Pietsch wechselte nach Herne, Albrecht bekanntlich zu den Saale Bulls, wo er am Ende sogar als Interimstrainer tätig war. Lustigerweise folgte vor dieser Saison der Ringtausch. Und auch wenn Danny Albrecht und Jan Niklas Pietsch quasi aneinander vorbeigewechselt sind, in Kontakt stehen sie immer noch. Und an jenem Tag in Sommer, als Pietsch die Torwette mit Coach Frank Petrozza abschloss, ging er auch eine mit Danny Albrecht ein. „Mit Danny habe ich gewettet, dass ich acht Tore schieße.“

Zumindest diese Kiste Bier hat Jan Niklas Pietsch schon gewonnen. (mz, 05.01.2018)

 


    Mai 2018
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream