Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Sensations-Comeback gegen Bayreuth … Saale Bulls drehen 0:3-Rückstand

 

Von Christian Elsässer

  • Die Saale Bulls haben ein vorzeitiges Playoff-Aus gegen die EHC Bayreuth Tigers abgewendet
  • Vor über 2100 Zuschauern im Eisdom, drehte das Team von Trainer Georgi Kimstatsch die Partie nach 0:3-Rückstand
  • Jetzt kommt es am Mittwoch zum entscheidenden fünften Spiel in der Best-of-Five-Serie

Halle (Saale) – Wortspiele mit Namen verbieten sich eigentlich. Und doch liegen sie manchmal einfach zu nah. Halles Eishockey-Oberligist Saale Bulls hatte ja längst den Hauch des Playoff-Aus gespürt. Vielleicht sogar mehr noch. 0:3 lagen sie am Ostermontag nach 24 Minuten vor 2.186 Zuschauern im Eisdom an der Selkestraße zurück gegen die Bayreuth Tigers. Eine Niederlage hätte das Saisonende bedeutet. Doch gerade rechtzeitig kam den Hallensern ein Schutzengel zu Hilfe. Englisch: Guardian Angel.

Unglaubliche Aufholjagd

Wie besser ließen sich jene zehn Minuten im Mitteldrittel beschreiben, in denen die Saale Bulls auf dem Weg zum begeisternden 7:4-Sieg im vierten Playoff-Duell mit den Oberfranken zurückkamen? War es doch maßgeblich  Stürmer Christopher Gard, der mit seinen Toren in der 31. und 36. Minute eine unglaubliche Aufholjagd einleitete. „Wir wollten unbedingt, dass dieses Spiel nicht das letzte der Saison ist“, sagte Gard später. „Und so haben wir uns dann zurückgekämpft.“

Saale-Bulls-Trainer Georgi Kimstatsch war nach der Partie völlig euphorisiert. „Wir haben Bayreuth heute eine Lektion erteilt“, jubelte er. Wohl wissend, dass lange Zeit nichts dafür gesprochen hatte, dass es so kommen könnte.

Frühe Tore von  Ivan Kolozvary und Jan Pavlu

Die Saale Bulls spielten kämpferisch, körperlich, aber mit erstaunlich stumpfen Waffen. Wirkliche Torchancen sprangen bis Mitte des zweiten Drittels nicht heraus. Und auf der Gegenseite schepperte es. Die frühen Tore von Ivan Kolozvary und Jan Pavlu brachten die Bullen ins Hintertreffen. Einem Schlittschuh-Tor von Troy Bigam verweigerte der Unparteiische in der elften Minute die Anerkennung. Und so fiel nach dem ersten Seitenwechsel sogar das 0:3 – wieder durch den Ex-Hallenser Kolozvary.

Es war der Moment, in dem der Schutzengel anfing zu agieren. „Chris Gard ist unfassbar wichtig für diese Mannschaft“, lobte der gesperrte Kai Schmitz. „Er ist einer, der immer mit hundert Prozent dabei ist.“ Und so einen Spieler brauchte es, um zurückzukommen. „Ich bin sonst nicht der große Scorer, aber meine ganze Reihe hat heute fantastisch gespielt“, jubelte Gard.

Große Show des Jakub Langhammer

Seine beiden Treffer veredelte Eric Wunderlich in der 38. Minute mit einem martialischen Schlagschuss zum Ausgleich. Und nach dem erneuten Rückstand in der 43. Minute durch Sebastian Busch, folgte im Schlussdrittel die große Show des Jakub Langhammer. Innerhalb von vier Minuten und 20 Sekunden erzielte er einen lupenreinen Hattrick und brachte sein Team mit 6:4 in Front. Den Schlusspunkt markierte Matt Abercombie. Mit dem einzigen Tor, das an diesem Abend durch die erste Reihe erzielt wurde. (mz, 28.03.2016)

Statistik: Saale Bulls – EHC Bayreuth Tigers 7:4

Drittelergebnisse: 0:2 3:1 4:1

Tore:
0:1 – Ivan Kolozvary (ohne Assist) 6:29
0:2 – Jan Pavlu (Christopher Kasten, Sebastian Busch) 7:42
0:3 – Ivan Kolozvary (Fedor Kolupaylo, Lukas Stettmer) 24:06
1:3 – Christopher Gard (Johannes Ehemann, Marc Petermann) 30:16
2:3 – Christopher Gard (Alexander Zille, Gabriel Federolf) 35:16
3:3 – Eric Uwe Wunderlich (Jakub Langhammer, Danny Albrecht) 37:18
3:4 – Sebastian Busch (Marcus Marsall, Dennis Thielsch) 42:32
4:4 – Jakub Langhammer (Danny Albrecht, Travis Martell) 43:33
5:4 – Jakub Langhammer (Danny Albrecht, Marco Habermann) 45:58
6:4 – Jakub Langhammer (Marco Habermann, Danny Albrecht) 47:53
7:4 – Matt Abercrombie (Philipp Gunkel, Troy Bigam) 48:54
Strafen: Saale Bulls: 4 Minuten, Bayreuth: 8
Zuschauer: 2186
Schiedsrichter:  Eugen Schmidt


    Dezember 2017
MDMDFSS
     1 TecArt Black Dragons - Saale Bulls 2 3 Saale Bulls - ECC Preussen Berlin
4 5 6 7 8 Hannover Indians - Saale Bulls 9 10 Saale Bulls - Füchse Duisburg
11 12 13 14 15 Herner EV - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Crocodiles Hamburg
18 19 20 21 22 Saale Bulls - EXA IceFighters Leipzig 23 24
25 26 EXA Icefighters Leipzig - Saale Bulls 27 28 Saale Bulls - ESC Wohnbau Moskitos Essen 29 30 31
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream