Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Eishockey in Halle – Denkwürdiger Auftakt für die Saale Bulls

 

Der Oberligist siegt trotz einer Strafenflut mit 6:5 nach Penaltyschießen in Erfurt. Insgesamt 71 Strafminuten wurden gegen die Hallenser ausgesprochen.

Halle (Saale).  Es war immer wieder diese eine Blickrichtung. Dieser Blick auf die andere Seite der Eisfläche. Zur Strafbank. Trainer Ken Latta musste ihn ungewollt oft tätigen am Freitagabend während der Auftaktpartie seiner Saale Bulls in der Eishockey Oberliga Nord bei den Black Dragons aus Erfurt.

6:5 nach Penaltyschießen haben die Hallenser gewonnen. Und das trotz einer geradezu bizarren Bilanz, die der Coach notieren musste. Hauptschiedsrichter Christian Rüdiger sprach in der Partie vier Strafminuten gegen die Gastgeber aus – und 71 gegen die Gäste aus Halle. Darunter eine Zehn-Minuten- und eine Spieldauer-Disziplinarstrafe für Verteidiger Travis Martell und eine weitere Spieldauer-Disziplinarstrafe für Stürmer Alexander Zille.

Wer Latta nach dem Spiel sah, ahnte, wie angefressen er war. Trotzdem hielt sich der Kanadier bewusst zurück. Nur so viel: „Wenn du für alles bestraft wirst und der Gegner dasselbe straffrei machen darf, dann ist das fragwürdig.“ Nur ein Bruchteil der Strafen sei gerechtfertigt gewesen.

Die Flut von Hinausstellungen hatte unweigerlich ihre Konsequenzen. Drei der fünf Treffer erzielte Erfurt in Überzahl. Die frühe Saale-Bulls-Führung durch Philipp Gunkel (3. Minute) und Matt Abercrombie (4.) drehte so nach 28 Minuten in ein 2:4. Lichtblick: In eigener Unterzahl verkürzte Jakub Langhammer noch vor der zweiten Drittel-Pause (35.) auf 3:4. Und der Tscheche war es auch, der nach dem 3:5 der Erfurter die Hallenser zurück ins Spiel brachte. Seine Treffer in der 53. und 56. Minute retteten die Saale Bulls in die Verlängerung.

„Ich bin begeistert von meiner Mannschaft“, lobte Ken Latta. „Wenn du immer wieder in Unterzahl bist, kostet das enorm viel Kraft. Aber die Jungs haben nie aufgegeben. Die wollten diesen Sieg unbedingt. Diese Einstellung war großartig.“

Und dieses Sich-Nie-Aufgeben zeigte sich dann auch im Penaltyschießen. Matt Abercrombie traf – als einziger von zehn Schützen. (mz, 26.09.2015)


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream