Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Eishockey-Oberliga – Saale Bulls verlieren nach Verlängerung

Mit einer Niederlage gegen den EHC Neuwied endet für Eishockey-Oberligisten Saale Bulls die Saison. Nach Ansicht von Halles Trainer Ken Latta habe der Mannschaft „die letzte Spritzigkeit“ gefehlt.

Halle (Saale). Ganz zum Ende der Saison streikte noch einmal die Technik. Als es am Samstagabend im letzten Oberliga-Spiel der Saale Bulls in dieser Saison gegen den EHC Neuwied beim Stand von 3:3 in die Verlängerung ging, ließ sich die Arena-Uhr nicht auf die fünf Minuten Zusatzzeit einstellen. Die Verlängerung fand nichtsdestotrotz statt. Sie blieb torlos und so entschied das Penaltyschießen die Partie mit 4:3 zugunsten der Gäste. Bei drei Schützen hatte nur Matt Abercrombie für die Saale Bulls getroffen, zu wenig bei zwei Gegentreffern.

Bulls-Fans begrüßen Neuwieder Anhänger

Eingebettet in ein großes Fanfest hatten 1463 Zuschauer – so die offizielle Zahl – einen stimmungsvollen Saisonabschluss im Eisdom an der Selkestraße gefeiert. 500 Neuwieder waren per Sonderzug nach Halle gereist und in einem gemeinsamen Marsch mit den Saale-Bulls-Anhängern vom Bahnhof zur Halle marschiert. Ein großes Plädoyer für friedliches Miteinander und Fankultur.

Als großes Freundschaftsfest präsentierte sich zunächst allerdings auch das Schauspiel auf dem Eis. Die Saale Bulls und Neuwied boten zwar schnelles und körperliches, aber auch bewusst faires Eishockey. Wenige Checks, so gut wie keine unfairen Aktionen. Bester Beleg: Es dauerte über 31 Minuten bis zur ersten Strafzeit. Insgesamt gab es überhaupt nur sechs Minuten, vier für die Bullen, zwei für die Bären aus Neuwied.

Zweimal gerieten die Saale Bulls in Rückstand. Das 0:1 durch Daniel Niestroj (11.) glich Philipp Gunkel aus (15.). Auch das 1:2 durch Brian Gibbons direkt zu Beginn des zweiten Drittels (21.) egalisierte der Saale-Bulls-Stürmer (27). Nach der Führung durch Georg Albrecht (41.) traf Dennis Schlicht 70 Sekunden vor Spielende zum 3:3.

„Wir hätten das Spiel gewinnen müssen“, kritisierte Halles Trainer Ken Latta. Er habe in der Drittelpause darauf hingewiesen, seine Spieler sollten bei Befreiungsschlägen den einfachen Weg suchen. „Doch genau das ist dann kurz vor Schluss nicht passiert, deshalb ärgert mich das Gegentor. Grundsätzlich hat die letzte Spritzigkeit gefehlt. Man hat beiden Mannschaften die lange Reise nach dem Spiel am Freitag angemerkt.“

Noch zwei Partien stehen an

Für die Saale Bulls endet mit dem 3:4 nach Penaltyschießen und der 0:5-Pleite tags zuvor in Neuwied die Oberliga-Saison. Am kommenden Wochenende stehen noch zwei Partien auf dem Programm: die Finals im Nord-Ost-Pokal gegen den Rivalen aus Leipzig. (mz, 14.03.2015)


    Juli 2018
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream