Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Eishockey – Trainer Ken Latta verlängert bei Saale Bulls

Ken Latta hat am Dienstag seinen Vertrag bei den halleschen Saale Bulls verlängert. Präsident Mischner gibt das Ziel Aufstieg in den nächsten zwei Jahren aus.

Halle (Saale). Die Geschichte liegt erst einige Wochen zurück. Sie geschah nach einer der zugegeben recht vielen Derby-Niederlagen der Saale Bulls in dieser Saison gegen die Icefighters Leipzig. Trainer Ken Latta stand unmittelbar nach Spielende draußen vor dem Container mit seinem kleinen Trainerbüro und analysierte mit Journalisten die Partie, als auf der anderen Seite des Bauzauns ein Fan herantrat und – alles andere als nüchtern – immer wieder fragte: „Ken, warum? Warum?“

Wer in diesem Moment neben dem Coach der Saale Bulls stand, konnte erahnen, dass der innerlich kurz vor der Explosion gestanden haben dürfte. Doch Latta hielt einen Moment inne und antwortete schließlich ganz ruhig: „Was meinen Sie? Warum wir verloren haben? Das werde ich in Ruhe per Video analysieren – und dann weiß ich mehr.“

Klare Philosophie

Ken Latta hat am Dienstag offiziell seinen Vertrag als Cheftrainer der Saale Bulls verlängert. Und wer verstehen will, warum der Eishockey-Oberligist aus Halle seinen kanadischen Coach unbedingt halten wollte, kann es ein Stück weit aus der Episode mit dem Fan heraus erklären. Latta legt an sich und seine Arbeit hoch professionelle Maßstäbe an. Dazu gehört eben auch, dass er es sich selbst verbietet, öffentlich aus der Haut fahren – auch wenn es ihm danach wäre.

Ken Latta hat in Halles Eishockey einen neuen Stil geprägt. Professionell, überaus sachorientiert und mit einer klaren sportlichen Philosophie. „Ich bin nicht hier, um auf Dauer Oberliga-Trainer zu sein“, sagt Latta. Und wie sehr er mit dieser Herangehensweise den Verein mitnimmt, zeigt sich vor allem in der Laufzeit des neuen Vertrags. Der geht über zwei Jahre. Und diese zwei Jahre will der Verein selbst als eine Art Ultimatum gewertet wissen. „In dieser Zeit wollen wir in die zweite Liga hoch“, sagt Präsident Daniel Mischner. „Und sollte das nicht klappen, werde ich nach diesen zwei Jahren auch für mich darüber nachdenken, wie es mit mir als Präsident weitergeht.“

Ambitionierte Ziele

Das sind tatsächlich völlig neue Töne, die da in der Geschäftsstelle am Waisenhausring anklingen. Die Saale Bulls setzen sich erstmals zeitlich klar definierte Vorgaben. Und Ken Latta findet es gut. „Man braucht Ziele im Leben“, betont er. Und Mischner fügt an: „Wir reden doch jetzt schon so lange über das Thema Aufstieg. Natürlich waren nach dem Hochwasser vor zwei Jahren die Rahmenbedingungen dafür nicht mehr gegeben.“ Doch jetzt sei das anders. „Es gibt keine Ausreden mehr.“

Mischner weiß: Mit Ken Latta hat er einen Trainer an seiner Seite, der diese hoch ambitionierten Ziele nicht nur mitträgt, sondern total verinnerlicht hat. Auch das war ein Grund, warum der Präsident schon im November erstmals im Gespräch mit dem Chefcoach abgeklopft hat, ob der bleiben will. Latta wollte. Und so spielten in den  letzten Verhandlungswochen, das bestätigen beide Seiten, weniger finanzielle Fragen eine Rolle als vielmehr strukturelle. Latta wünschte sich beispielsweise bessere Analysemöglichkeiten. „Deshalb werden wir jetzt im Kraftraum neben der Spielerkabine ein Videosystem installieren“, erklärt Mischner.

Auch Saisonvorbereitung und die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison waren wichtige Themen in den Verhandlungen. „Ich wollte nicht, dass ich im August wiederkomme und der Verein mir sagt: ,Hier Ken, das ist deine Mannschaft´“, sagt Latta. Stattdessen werde er alle zwei Wochen auch im Sommer in Halle vorbeischauen, um im direkten Gespräch die Kaderplanungen fortzuführen. Eine Einstellung, die Daniel Mischner an seinem Trainer sehr lobt. „Mit Ken hat eine neue Form der Kommunikation Einzug gehalten“, sagt der Präsident. (mz, 03.03.2015)


    September 2018
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 18/19 downloaden Auswärtsspiele Saison 18/19 downloaden Heimspiele Saison 18/19 (pdf) downloaden
UPP
Livestream