Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Saale Bulls – Festgesetzt in der Spitzengruppe

 

Die Saale Bulls gewannen am Sonntag ihr Gastspiel beim ECC Preussen Berlin mit 6:3 und etablierten sich mit einem weiteren Doppelsieg am Wochenende in der Spitzengruppe der Oberliga Nord.

Berlin/Halle (Saale). Wer in Kanada durch die Eishockey-Schule gegangen ist, mag den harten Weg. Die Nordamerikaner sind bekannt für ihre körperliche Spielweise. Und auch Ken Latta, der kanadische Coach der Saale Bulls, sagt stets: „Ich will hartes, aber faires Eishockey spielen lassen.“
Insofern erlebte Latta gestern beim 6:3-Auswärtssieg seiner Bullen bei Preussen Berlin ein Spiel nach seinem Geschmack. Denn er attestierte dem Gegner: „Die haben das richtig gut gemacht. Berlin hat hart, mit viel Körperkontakt gespielt, aber sie waren dabei fair – ohne versteckte Fouls.“
Lob für den Gegner
Für die Saale Bulls war der Erfolg im Grunde fest eingeplanter Pflichtsieg. Und so war der Mannschaft nach dem 4:1 im Spitzenspiel am Freitag gegen die Hannover Scorpions anzumerken, dass vielleicht ein paar Prozent fehlten. „Es ist immer gefährlich, wenn du nach so einem Spiel wie gegen Hannover gegen einen Gegner antrittst, der von der Papierform her nicht ganz so stark ist“, erklärte Latta. Trotzdem gerieten die Bulls nie in Bedrängnis. „Wir waren früh mit 3:0, 4:0 weg, dann haben wir einen Gang runtergeschaltet und haben uns so ein paar Tore gefangen. Aber alles in allem haben wir das Spiel immer kontrolliert.“
Frühe Tore
Zwei Dinge waren dabei auffällig. Zum einen: Die Bulls kamen immer sehr stark in die Drittel hinein. Das 1:0 von Marco Habermann fiel in der vierten Minute, das 2:0 von Travis Martell in der sechsten. Jörg Wartenberg erhöhte in der dritten Minute des zweiten Abschnitts auf 3:0 (23.). Und zum 5:1 traf Philipp Gunkel nach zwölf Sekunden des dritten Drittels (41.).
Zweite Auffälligkeit: Drei der sechs Tore erzielten die Saale Bulls in Überzahl. Neben den Treffern der Verteidiger Martell und Wartenberg traf auch Gunkel zum 4:0 bei personeller Überlegenheit (35.). „Unsere Überzahl ist definitiv viel besser als im letzten Jahr“, lobte Latta.
Die Saale Bulls haben sich mit dem zweiten Sechs-Punkte-Wochenende in Folge festgesetzt in der Spitzengruppe der Oberliga. Genauso wie die Duisburger Füchse, die gestern 6:4 bei den Icefighters Leipzig siegten. Eine Tendenz will Latta aber noch nicht sehen: „So weit bin ich einfach noch nicht. Die Saison ist noch viel zu jung.“ (mz, 26.10.2015)


    Oktober 2017
MDMDFSS
       1 EHC Timmendorfer Strand 06 - Saale Bulls
2 3 4 5 6 Saale Bulls - Tilburg Trappers 7 8 EC Harzer Falken - Saale Bulls
9 10 11 12 13 Saale Bulls - TecArt Black Dragons Erfurt 14 15 ECC Preussen Berlin - Saale Bulls
16 17 18 19 20 Saale Bulls - Hannover Scorpions 21 22 Hannover Scorpions - Saale Bulls
23 24 25 26 27 ESC Wohnbau Moskitos Essen - Saale Bulls 28 29 Saale Bulls - Herner EV
30 31 Crocodiles Hamburg - Saale Bulls      
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream