Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Saale Bulls gegen Herner EV – Siegreicher Auftakt in die Oberliga-Playoffs

 

Von Christian Elsässer

 

Halle (Saale) – Der Flipchart  sprach eine klare Sprache. Die Saale Bulls baten ihre Gäste am Freitagabend gleich am Eingang des VIP-Bereichs um Tipps für den Playoff-Auftakt gegen den Herner EV. Und tatsächlich fand sich nur ein einziger Mitspieler, der sich dort auf einen Gästeerfolg festlegen mochte. Seinen Namen ergänzte jener mutige Georg vorsichtshalber mal gleich um seine Herkunft: „Herne“.

Es war ein gutes Omen, dass der einsame Prophet mit seiner Vorhersage allein blieb. Die Saale Bulls gewannen das erste von maximal fünf Duellen mit den Gästen aus dem Ruhrgebiet klar mit 5:2.

Vor allem aber zeigten sie über 60 Minuten, was die Fans in den Tagen und Wochen der  K.o.-Runden um den Zweitliga-Aufstieg  erwarten wird: nicht immer schönes, aber rassiges und hartes Eishockey. „Die Mannschaft war voll da“, lobte Saale-Bulls-Trainer Georgi Kimstatsch. „Jeder hat gekämpft. In den Playoffs geht es nicht ums Ego, da geht es um Leidenschaft und Schmerzen. Genau das haben die Jungs gezeigt.“

„Der Hooligan ist im Playoff-Modus“

Und tatsächlich  begegneten sich Halle und Herne im Eisdom an der Selkestraße genau auf diese Weise. Spielerisch nicht immer formvollendet, aber irre intensiv, überaus körperlich mit vielen Checks. Und auch mit vielen Nickligkeiten und immer wieder angesetzten Rudelbildungen. Fast immer dabei: Verteidiger Kai Schmitz, von den Fans liebevoll Hooligan genannt. Der strahlte nach dem klaren Sieg. „Es war alles perfekt, die Stimmung ist super.“ Um dann zu seinen vielen kleinen Privatduellen auf dem Eis mit breitem Grinsen zu ergänzen: „Der Hooligan ist im Playoff-Modus.“

Tore blieben so im ersten Drittel freilich Mangelware. Doch spätestens nach der ersten Pause kam auch das Jubeln hinzu. Und das im doppelten Doppelpack. Das erste Tor der Saale Bulls durch Jakub Langhammer (21. Minute) glich  Christian Nieberle nur 46 Sekunden später aus. Und die Herner Führung durch  Hugo Turcotte (31.) hatte gerade einmal 15 Sekunden Bestand, ehe Marco Habermann sehenswert  per Rückhand zum 2:2 traf. „Dass wir sofort zurückgekommen sind, war mit Sicherheit der entscheidende Punkt“, meinte Kimstatsch.

Der beste Schütze trifft zur Führung

Zumindest die erneute Saale-Bulls-Führung war dann aber doch ein spielerisches Highlight. Matt Abercrombie setzte mit einem brillanten Pass an zwei Gegenspielern vorbei  Philipp Gunkel direkt vor dem gegnerischen Tor in Szene. Der beste Saison-Torschütze der Bullen vollendete zum 3:2 – der zweite Pausenstand.

Das Schlussdrittel wurde schließlich zum Schaulaufen, zum Paradebeispiel dafür, wieso die Saale Bulls als einer der Geheimfavoriten für die Playoffs gehandelt werden. Mit einer beeindruckend disziplinierten Leistung gegen zugegebenermaßen personell eher dünn besetzte Herner dominierten sie die Partie und bauten den Vorsprung aus. Erst Chris Gard mit seinem präzisen Flachschuss zum 4:2 (45.), dann Kapitän Troy Bigam mit seinem Überzahltor zum 5:2  (56.).

Und so blieb für Kai Schmitz nach dem Spiel nur ein Wunsch übrig: „Am Sonntag in Herne müssen wir jetzt gleich nachlegen.“ (mz, 11.03.2016)

Statistik zum Spiel

Saale Bulls Halle – Herner EV 5:2 (0:0 3:2 2:0)
1:0 (20:36) Michal Schön (Troy Bigam);
1:1 (21:21) Christian Nieberle;
1:2 (30:58) Hugo Turcotte (Thomas Dreischer, Aaron McLeod);
2:2 (31:13) Marco Habermann (Jakub Langhammer, Eric Wunderlich);
3:2 (35:48) Phillipp Gunkel (Matt Abercrombie, Michal Schön);
4:2 (44:41) Christoffer Gard (Alexander Zille, Jakub Langhammer);
5:2 (55:35) Troy Bigam (Matt Abercrombie, Phillipp Gunkel) 5-4;
Schiedsrichter: Eibe Janssen
Zuschauer: 1432


    Dezember 2017
MDMDFSS
     1 TecArt Black Dragons - Saale Bulls 2 3 Saale Bulls - ECC Preussen Berlin
4 5 6 7 8 Hannover Indians - Saale Bulls 9 10 Saale Bulls - Füchse Duisburg
11 12 13 14 15 Herner EV - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Crocodiles Hamburg
18 19 20 21 22 Saale Bulls - EXA IceFighters Leipzig 23 24
25 26 EXA Icefighters Leipzig - Saale Bulls 27 28 Saale Bulls - ESC Wohnbau Moskitos Essen 29 30 31
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream