Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Saale Bulls holen Steven Tarasuk – Offensivkraft für die Abwehr

 

Von Christian Elsässer

Halle (Saale) – Es war schon eine gewaltige Portion Galgenhumor dabei. Seit vergangener Woche hat Dave Rich, der neue Cheftrainer der Saale Bulls, seine Zelte in Halle aufgeschlagen. Auch, um direkt vor Ort die Weichen für die beiden letzten Transfers zu stellen, die noch fehlten. Und angesprochen auf die zwei Ausländerpositionen, die es zu besetzen galt, sagte der Coach vor einigen Tagen noch süffisant: „Ich habe Leute im Auge, aber ich werde keine Namen nennen. Ich habe in den letzten Wochen so viele Jas gehört, die am Ende keine waren.“ Also: So viele Zusagen von umworbenen Spielern, die am Ende doch nicht unterschrieben haben.

Die Zeiten ändern sich. Manchmal ganz schnell. Denn inzwischen ist sogar auf beiden sogenannten Kontingentstellen Vollzug gemeldet. Als erster Ausländer hat Verteidiger Steven Tarasuk bei den Hallensern unterschrieben. „Der 27-jährige gilt als ausgesprochen starker Offensivverteidiger mit guten Spielmacherqualitäten, der durch seine hervorragende Stock- als auch Schlittschuhtechnik besticht“, schreiben die Bulls in ihrer offiziellen Mitteilung.

Tarasuk hat tatsächlich eine starke Eishockey-Vita. 2012/13 trug er für eine Saison das Trikot der Lausitzer Füchse aus Weißwasser. Zehn Tore und 22 Vorbereitungen machten ihn damals zum statistisch viertbesten Verteidiger der zweiten Liga. Nach seiner Rückkehr über den Atlantik gewann er mit den Allen Americans aus Texas den letzten Titel in der inzwischen aufgelösten amerikanischen Central Hockey League (CHL), eine Art dritte Liga in Nordamerika.

Steven Tarasuk bei den Saale Bulls: Spezialist für Überzahl

„Tarasuk war ein Wunschkandidat von Dave Rich“, erklärt Vereinspräsident Daniel Mischner. Und der Coach hat eine klare Erwartungshaltung an den Neuen: „Ich mag offensives Eishockey“, sagt Rich. „Ich möchte, dass die Verteidiger mit nach vorn springen – das macht es schwieriger für den Gegner.“ Genau da hat Tarasuk seine Stärken. „Er ist ein Spezialist gerade für die Überzahl, so etwas brauchen wir. Steven war in allen Vereinen, in denen er gespielt hat ein Leader. Ich habe mit ehemaligen Trainern und Mitspielern gesprochen – jeder hat mir gesagt, dass er guter Typ ist.“

Mit Tarasuk wird also auch die von Dave Rich angepeilte Rückkehr zum nordamerikanischen Spielstil klarer. Zuvor hatte der Coach ja schon den Deutsch-Kanadier Nathan Burns nach Halle gelotst. Eine Personalie, die es nun ermöglichte, eine Ausländerstelle in die Abwehr zu verschieben.

Tarasuk ist der zweite kanadische Verteidiger in der Saale-Bulls-Geschichte nach Robin Sochan, der den Verein 2015 verließ. Und zumindest für Dave Rich schließt sich mit der Verpflichtung seines Landsmanns ein Kreis. Tarasuk hatte nämlich eigentlich schon bei einem anderen Verein Ja gesagt. Ende Juni gab ihn der polnischen Erstligist GKS Katowice als Neuzugang bekannt. Doch Anfang August vermeldete das Magazin hokej.net die Vertragsauflösung von Tarasuk und dessen Landsmann Matt Stanisz. Katowice hat finanzielle Nöte. „Das zeigt, dass es sich lohnt, Geduld zu haben“, sagt Dave Rich.

Stürmer für Saale Bulls folgt nächste Woche

Übrigens: Verteidiger Stanisz wird nicht der zweite Ausländer der Saale Bulls sein. Klar aber ist: Auch diese Stelle ist mittlerweile vergeben. An einen Stürmer. Ebenfalls an einen Kanadier. Und dem Vernahmen nach an einen Spieler, schon wiederholt mit Tarasuk zusammen in einem Team gespielt hat. Den Namen wollen die Saale Bulls in der kommenden Woche bekannt geben. (mz, 14.08.2017)

 


    Oktober 2018
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31     
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 18/19 downloaden Auswärtsspiele Saison 18/19 downloaden Heimspiele Saison 18/19 (pdf) downloaden
Optica
UPP
Livestream