Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Saale-Bulls-Kapitän – Kai Schmitz will bei „Sprung meines Lebens“ hoch hinaus

 

Von Christian Elsässer

Halle (Saale) – An diesem Freitag steht für die Saale Bulls der letzte Akt der Saison an. Das Eishockey-Oberliga-Team wird fast komplett nach Mallorca fliegen. Es ist der Saisonausklang einer Mannschaft, die vor allem zwischenmenschlich immens gut funktioniert hatte.

Für Kapitän Kai Schmitz ist nach dem Wochenende dann aber wieder Training angesagt. Denn wie schon im Vorjahr wird der Verteidiger im Juni am Wassersprung-Event Sprung meines Lebens teilnehmen. „Es war ein super Event im vergangenen Jahr“, sagt Schmitz. „Andreas Wels hat mich noch an dem Tag gefragt, ob ich nächstes Jahr wieder mitmache. Und ich musste einfach wieder dabei sein.“

Wels, Vize-Olympiasieger im Wasserspringen 2004 in Athen, organisiert das Promi-Wasserspringen zum dritten Mal. Es findet am 30. Juni im Nordbad statt, in den kommenden Wochen will er nach und nach die weiteren Teilnehmer bekannt geben.

Es muss eine Steigerung geben

Für Kai Schmitz hat er eine klare Idee. „Letztes Jahr ist er von fünf Meter gesprungen, jetzt muss es eine Steigerung geben – und die kann ja nur in der Höhe liegen. Also sieben oder zehn Meter.“

Am Mittwoch trainierten Schmitz und Wels in der Neustädter Sprunghalle zum ersten Mal gemeinsam für das Event. In den kommenden Wochen nimmt das Training dann richtig Fahrt auf – wenn der Saisonausklang auf den Balearen für den Eishockey-Kapitän gut überstanden ist.

Was Kai Schmitz zur Idee eines Sprungs von zehn Metern sagt, seine erste Sprünge im Training und ein Synchronflug mit Andreas Wels sehen Sie in den Videos. (mz, 19.04.2018)

 


    Mai 2018
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream