Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Saale-Bulls-Präsident im Interview – In sicherem Fahrwasser

 

Saale-Bulls-Präsident Daniel Mischner spricht über die neue Halle, die hoffnungsvollen Aussichten seines Vereins und geplante Neuverpflichtungen.

Halle (Saale). Die Saison ist für die Saale Bulls beendet. Jetzt steigt noch die große Abschlussparty. Vor der großen Pause sprach Christian Elsaeßer mit Präsident Daniel Mischner.

Herr Mischner, am Samstag findet am Eisdom die große Saisonabschluss-Party mit Mannschaft, Fans und Sponsoren statt. Mal provokant gefragt: Was feiern Sie eigentlich?

Mischner: Ich weiß natürlich, was Sie meinen. Es war tatsächlich die erste Saison seit Jahren, in der wir keinen Titel geholt haben. Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass wir sehr viel gewonnen haben, weil der Club wieder in sicherem Fahrwasser ist.

Sie spielen auf die zwei Umbruchjahre seit der Flut im Sommer 2013 an.

Mischner: Genau. Jetzt haben wir die neue Halle, haben den Trainer für zwei Jahre gebunden und haben alle wichtigen Verträge zum Beispiel mit dem Ausrüster oder dem Hauptsponsor gemacht. Davon werden wir auf Jahre profitieren. Deshalb sage ich ja auch: Ab der kommenden Saison gibt es keine Ausreden mehr.

Lassen Sie uns trotzdem noch einmal zurückblicken. Den Fans haben vor allem die vielen Niederlagen gegen den Erzrivalen Icefighters Leipzig wehgetan.

Mischner: Die haben uns allen wehgetan. Es waren einige richtig blöde Spiele dabei in der Saison: die Niederlagen in Essen oder Neuwied, eine viel zu hohe Niederlage in Leipzig. Aber gerade die Icefighters sind ein gutes Beispiel. Ich glaube nicht, dass sich Leipzig in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Die Wahrheit ist, dass wir abspecken mussten. Und im Eishockey ist es nun einmal so, dass Geld auch Tore schießt.

Es wird davon gesprochen, dass allein in der vergangenen Saison eine kleine sechsstellige Summe allein in den Hallenausbau geflossen ist. Geld, das jetzt wieder für die Mannschaft zur Verfügung steht.

Mischner: Ich werde keine Summen nennen, einfach, weil es uns ausrechenbar machen würde für die Zukunft. Aber richtig ist, dass wir Geld in die Halle investiert haben. Trotzdem haben wir auch in den letzten beiden Jahren immer einen kleinen Überschuss erwirtschaftet, den wir in den Schuldenabbau gesteckt haben. Vor sechs Jahren standen da 250 000 Euro, heute sind wir schuldenfrei.

Lassen Sie uns in die kommende Saison blicken. Wie weit sind Sie mit den Planungen?

Mischner: Im Vergleich zu den letzten Jahren: sehr weit. Wir können uns in diesem Sommer komplett auf die Zusammenstellung der Mannschaft konzentrieren.

Können Sie schon Namen von Spielern nennen, die bleiben?

Mischner: Ja, aber im Moment nur so viel: Wir können die Leistungsträger halten. Und einen ersten Namen wird es schon am Samstag auf der Abschlussparty geben.

Eine große Baustelle der letzten Saison war die Abwehr. Wird hier der Fokus bei den Verstärkungen liegen?

Mischner: Der Trainer wünscht sich ein, zwei Verteidiger mehr, das stimmt. Ich finde aber, dass wir eher ein Problem hatten, Tore zu schießen. Ich hatte gerade von dem einen oder anderen Stürmer mehr erwartet. Unser großes Manko war die Chancenverwertung, gar nicht so sehr unsere Anfälligkeit in der Abwehr.

Man hat das Gefühl, dass sich Ken Latta mehr in die Kaderplanungen einbringt als jeder andere Trainer zuvor. Stimmt der Eindruck?

Mischner: Es wird zumindest keinen Spieler bei uns geben, den der Trainer nicht will. Ken war am vergangenen Wochenende bereits unterwegs und hat Zweitliga-Spiele angeschaut. Nach Ostern wird er nach Kanada fliegen, um auch dort den Markt zu sondieren.

Das heißt: Der Fahrplan für die nächsten Monate ist abgesteckt?

Mischner: Ja. Vorige Saison war es so, dass der Trainer spät kam, dass wir uns um die neue Halle kümmern mussten, um den Umzug – und irgendwo dazwischen ging es dann um die Mannschaft. All diese politischen Baustellen gibt es jetzt nicht mehr.

Sie können also auch einmal Urlaub machen.

Mischner: Das betrifft uns alle drei auf der Geschäftsstelle. Auch Holger Wilhelm und Benjamin Bars haben zuletzt immer zurückgesteckt. Jetzt haben wir uns abgestimmt und jeder wird im Sommer einige Wochen wegfahren können. Das gab es seit Jahren nicht. (mz, 28.03.2015)


    Juli 2018
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream