Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Torjäger gesucht – MEC klagt über zu wenig Tore und zu wenig Punkte

 

Von Clemens Boisserée

Halle (Saale) – Die letzten Sekunden tickten runter, mit dem Mute der Verzweiflung rannten die Saale Bulls noch einmal auf das Tor der Leipziger Icefighters an. Als auch der letzte Schuss nicht im Netz landete, senkten sich die Köpfe. Auf dem Eis und bei den rund 300 mitgereisten Fans. Auch das zweite Derby der Eishockey-Oberligasaison ging nach Sachsen, die Icefighters siegten 2:1.

Nach dem Spiel stellte sich MEC-Trainer Georgi Kimstatsch den enttäuschten Fans. „Ich kann den Ärger natürlich verstehen, es ist keine einfache Zeit“, so der Coach, der erneut mit der Chancenverwertung seiner Jungs haderte. 25 Schüsse fanden nicht ihr Ziel, am Montag gegen Hannover waren es gar 48.

Ziel bleibt: Heimrecht in den Playoffs

„Wir treffen einfach das Tor nicht“, stellt der Coach fest. Wieder einmal. Und so schlagen aus den letzten drei Spielen nur zwei Punkte zu Buche – zu wenig für die großen Ambitionen der halleschen Bullen. „Unser Ziel lautet weiterhin: Heimrecht in den Playoffs. Dafür müssen wir jetzt einen positiven Weg finden“, sagt Kimstatsch.

Drei Spiele vor Ende der Hauptrunde steht der MEC auf Platz sechs, auf die angestrebten Plätze eins bis vier sind es mindestens sechs Punkte. „Es bringt nichts, sich die Tabelle ständig anzuschauen. Wir müssen einfach so viele Punkte wie möglich holen“, sagt der Coach.

Saale Bulls suchen nach Verstärkung

Doch ob der 40-Jährige diese Aufgaben mittelfristig mit dem aktuellen Kader angeht, lässt er offen. Die Bulls sondieren den Markt, Verstärkung für die Offensive soll her. „Wir führen viele Gespräche, werden aber keine Panikkäufe tätigen, es muss passen“, stellt Kimstatsch, Sportlicher Leiter und Trainer, fest.

Nur 94 Tore erzielten die Bulls bislang. Da kommt der nächste Gegner am Freitagabend (20 Uhr) gerade Recht. Mit 2:12 verloren die Wedemark Scorpions zuletzt in Duisburg. Doch der Trainer warnt: „Die kämpfen noch um die Zwischenrunde und sind nominell nicht schlechter oder unerfahrener besetzt als wir.“ (mz, 26.12.2016)

 


    Oktober 2017
MDMDFSS
       1 EHC Timmendorfer Strand 06 - Saale Bulls
2 3 4 5 6 Saale Bulls - Tilburg Trappers 7 8 EC Harzer Falken - Saale Bulls
9 10 11 12 13 Saale Bulls - TecArt Black Dragons Erfurt 14 15 ECC Preussen Berlin - Saale Bulls
16 17 18 19 20 Saale Bulls - Hannover Scorpions 21 22 Hannover Scorpions - Saale Bulls
23 24 25 26 27 ESC Wohnbau Moskitos Essen - Saale Bulls 28 29 Saale Bulls - Herner EV
30 31 Crocodiles Hamburg - Saale Bulls      
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream