Nächstes Spiel

Freitag, 22.09.2017, 20:00 Uhr Hannover Scorpions : MEC Halle 04 Saale Bulls  

mz-web.de: Jakub Wiecki – Verpflichtung im zweiten Anlauf

 

Von Anna Heise

Halle (Saale) – Auf dem Weg nach unten hatte Georgi Kimstatsch eine wirklich gute Figur gemacht. Der Trainer des Eishockey-Oberligisten Saale Bulls hatte am Samstag beim „Sprung meines Lebens“ teilgenommen und Platz drei belegt. Ein großer Erfolg – auf dem fachfremden Terrain Wasserspringen.

Nur wenige Tage später ist nun auch in seinem wichtigsten sportlichen Betätigungsfeld ein großer Erfolg zu verbuchen. Die Saale Bulls gaben am Dienstag die Verpflichtung von Jakub Wiecki bekannt. Der Stürmer war ein ausdrücklicher Wunschspieler von Trainer Kimstatsch. „Er ist ein erfahrener Spieler, der im besten Eishockey-Alter ist und schon bei anderen Teams gute Ergebnisse abgeliefert hat. Er wird uns dabei helfen unser Spiel mehr flexibel zu machen“, sagt der Coach über den 27-jährigen Deutsch-Polen.

Die Verpflichtung hat eine lange Vorgeschichte. Kimstatsch hat als Aktiver selbst noch gegen Wiecki gespielt. Wie genau es damals zwischen den beiden ausging, daran konnte sich der Trainer nicht erinnern. Oder wollte er nicht? Das war nämlich unter andere 2008/09. Wiecki traf mit den Blue Lions Leipzig sechs Mal auf die Bulls. Fünf Siege für Leipzig, nur einer für Halle. Wiecki erzielte drei Tore in den Duellen, Kimstatsch zwei.

Verhandlungen geglückt

Die Blue Lions gingen am Ende der Saison in die Insolvenz, die Bulls versuchte daraufhin, Wiecki nach Halle zu lotsen. Ohne Erfolg. Nun hat es im zweiten Anlauf geklappt. Der 27-Jährige kommt von den Blue Devils Weiden aus der Oberliga Süd. Und er trifft auf einen alten Bekannten: Igor Bacek. Beide spielten in der Saison 2011/12 gemeinsam für die Passau Black Hawks in der Oberliga Süd. „Die beiden kennen sich sehr gut und sind auch schon aufeinander eingespielt“, sagt Trainer Kimstatsch.

Der technisch versierte Außenstürmer begann seine Laufbahn im Nachwuchs des EHC Nürnberg und machte dort auch im Seniorenbereich zum ersten Mal auf sich aufmerksam.

Von einer Station zur nächsten

Es folgte viele weitere Stationen. Von Leipzig aus ging es in die DEL2, wo Wiecki in zwei Jahren auf 109 Partien für die Lausitzer Füchse kam. Über Kassel und Passau führte ihn sein Weg zu den Wölfen nach Freiburg, mit denen er 2015 in die zweite Liga aufstieg. Und: Wiecki war als zweitbester Torjäger, sowohl in der Hauptrunde als auch in den Playoffs, am Erfolg maßgeblich beteiligt.

Trotzdem ist Trainer Kimstatsch bemüht, nicht zu viel Druck auf seinen neuen Stürmer aufzubauen. „Wir erwarten von ihm keine Wunder. Wir wollen einfach, dass er seine Stärken in die Mannschaft einbringt.“  (mz, 21.06.2016)

 


  • Spielplan
  • Tabelle
    September 2017
MDMDFSS
     1 2 3
4 5 6 7 8 Saale Bulls - Dresdner Eislöwen 9 10 Chemnitz Crashers - Saale Bulls
11 12 13 14 15 Selber Wölfe - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Selber Wölfe
18 19 20 21 22 Hannover Scorpions - Saale Bulls 23 24 Saale Bulls - Hannover Scorpions
25 26 27 28 29 Saale Bulls - Rostock Piranhas 30  
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream