Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

mz-web.de: Zeit für die Legenden

Am Samstag feiern die Saale Bulls ihren zehnten Geburtstag. Dabei stehen auch fast alle Spieler der ersten Mannschaft von 2004 auf dem Eis.

Halle/MZ. 

Es ist ein besonderes Privileg, das Alexander Zille am Samstag zuteil werden wird. Bevor die Saale Bulls des Jahres 2014 auf der Messe in Bruckdorf gegen die Saale Bulls des Jahres 2004 aufs Eis gehen, wird der Stürmer als einziger Spieler zwei Trikots überreicht bekommen. Eines als Mitglied der aktuellen Mannschaft, eines als Mitglied des 2004er Kaders. „Der Plan ist, dass ich für beide Mannschaften eine Halbzeit spielen soll“, sagt Zille.

Das Wort Halbzeit verrät schon viel über das, was sich hinter dem Namen „Team 2014 gegen Team Legenden“ verbirgt. Mit ernstem Eishockey, das immer noch in Dritteln gespielt wird, soll die Aktion zum zehnten Geburtstag des Vereins nichts zu tun haben. „Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt Daniel Mischner, der Vereinspräsident.

Kai Schmitz (l.) und Georgi Kimstatsch

Der 2014er Kapitän und sein Vorgänger von 2004: Kai Schmitz (l.) und Georgi Kimstatsch werben für das Legenden-Spiel am Samstag.  (BILD: Verein)

Und weil das so ist, hat fast der gesamte Kader der ersten Bulls-Mannschaft von 2004 für das Event zugesagt. „Sogar aus Tschechien reisen acht Spieler und Trainer an, weil sie unbedingt dabei sein wollen“, sagt Mischner.

Zille ist Rekordspieler

Alexander Zille hat es da besser. Er ist der einzige, der aus dem Kader der Ur-Bullen übrig geblieben ist. Kein Wunder, dass er auch der unangefochtene Rekordspieler des Vereins ist. 435-mal hat er für Halle auf dem Eis gestanden – wenn man nur die letzten zehn Jahre berechnet. Mit 286 Assists ist er zudem der beste Vorlagengeber der Vereinsgeschichte (siehe Tabellen zur Vereinsgeschichte unten).

„Eigentlich“, sagt der 30-jährige Zille im Blick zurück, „hat sich von damals zu heute gar nicht so viel verändert. Außer, dass ich damals noch einer der Jüngsten im Team war.“ Er lacht, um dann aber auch einen ernsthaften Vergleich anzustellen. „Heute hat der Verein sehr viel mehr Sponsoren als damals. Vor zehn Jahren hat er stärker von den Fans gelebt.“

Wobei er das auf die Finanzen und die Eintrittsgelder verstanden wissen will. Denn eines hat sich bis heute nicht verändert. Kein anderer Verein in Halle pflegt eine so enge Bindung zu seinen Anhängern. „Auch wenn durch den Standort auf der Messe in diesem Jahr etwas weniger Fans gekommen sind“, so Zille.

Entsprechend wird das Jubiläumsfest am Samstag auch ausklingen. Mit einer großen Party in der Palette – mit Spielern von heute und damals, Vereinsverantwortlichen – und den Fans.

Die Saale Bulls verstehen ihren Jubiläumstag als Tag für die Fans, deshalb gibt es nur einen freiwilligen Eintritt von 4,44 Euro. Darin enthalten ist dann aber auch der Zugang zur Jubiläums- und Abschlussparty in der Palette.


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream