Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Novum zum Jubiläum – Wedemark Scorpions zu Gast in Halle (Saale Bulls vs. Wedemark Scorpions, 20.11.2015)

 

vorbericht Kopie Das letzte Wochenende mit den knappen Niederlagen gegen Tilburg (1:2) und Leipzig (2:3nV) ist abgehakt, genau wie nach den Veränderungen im Kader (Kai Schmitz, Michael Hrstka) nun wieder das sportliche Geschehen im Vordergrund steht.

Und was böte sich da besser an, als sich mit einem neuen und bislang unbekannten Gegner in einer ganz besonderen Partie zu duellieren? Denn am heutigen Freitag treffen die Saale Bulls ab 20 Uhr im Sparkassen-Eisdom in ihrem 333. Heimspiel auf den ESC Wedemark Scorpions, dem man bislang noch nie gegenüberstand.

Unsere Gäste belegen aktuell den zehnten Tabellenrang in der Oberliga Nord und führen somit die untere Hälfte des Tableaus an. Zu inkonstant sind die Leistungen der Wedemarker, Siege wechseln sich in schöner Regelmäßigkeit mit Niederlagen ab – aktuell stehen derer sogar vier in Folge zu Protokoll. Der ESC lebt von seinem kongenialen Sturmduo Michael Budd und Brett Beebe, welches zusammen für die Hälfte aller bisherigen Scorpions-Treffer (48) verantwortlich war und Budd mit 14 Treffern sogar den aktuell zweiten Platz der Torjägerwertung der gesamten Oberliga einbrachte.

Sollte es also dem Team von Kapitän Troy Bigam, der unter der Woche seinen 40.Geburtstag feierte, gelingen, die beiden „giftigsten Skorpione“ außer Schach zu setzen, dürfte einem erfolgreichen Jubiläumsspiel nichts mehr im Wege stehen und die Bulls bleiben weiterhin (fast) ganz oben in der Tabelle. (Jy)

 

Das Punktspiel gegen den ESC Wedemark Scorpions wird präsentiert vom Autohaus Huttenstrasse!

 

Zahlen & Fakten zum Spiel MEC Halle 04 vs. ESC Wedemark Scorpions

  • Gesamtbilanz: bislang kein Aufeinandertreffen
  • Jubiläum: 333. Heimspiel der Vereinsgeschichte
  • im Wedemark-Kader stehen mit Jakub Pekarek (jüngster je verpflichteter Kontingent-Spieler) und Karan Moallim (zweimal in Halle) zwei ehemalige Bulls-Akteure

 

  • Top-Scorer: Abercrombie (28 Punkte) – Budd (27)
  • Top-Torjäger: Gunkel (12 Tore) – Budd (14)
  • Top-Vorbereiter: Abercrombie (19 Vorlagen) – Beebe (14)
  • Top-Verteidiger: Martell (15 Punkte) – Spenke (10)
  • „bad boy“: Martell (58 Strafminuten) – Pape (68)
  • Top-Goalie: Albrecht (GTS 1,73) – Müller (4,57)

 

Die aktuelle Tabelle der OL-Nord (nach 14. Spieltag):

Platz    Verein Spiele Punkte Tor-Diff.
1.    EV „Füchse“ Duisburg 15 39 57
2.    Tilburg Trappers 13 30 35
3.    MEC Halle 04 13 30 34
     …
10.    ESC Wedemark Scorpions 14 18 -17

 

Kalender-Historie:

  • 30.10.2004 (A) EHV Schönheide 7:4 (S)
  • 30.10.2005 (A) EC Timmendorfer Strand 0:4 (N)
  • 30.10.2009 (H) Blue Lions Leipzig 2:3 nV (N)
  • 30.10.2011 (H) EHC Erfurt 4:3 (S)

 

 

 


    Dezember 2017
MDMDFSS
     1 TecArt Black Dragons - Saale Bulls 2 3 Saale Bulls - ECC Preussen Berlin
4 5 6 7 8 Hannover Indians - Saale Bulls 9 10 Saale Bulls - Füchse Duisburg
11 12 13 14 15 Herner EV - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Crocodiles Hamburg
18 19 20 21 22 Saale Bulls - EXA IceFighters Leipzig 23 24
25 26 EXA Icefighters Leipzig - Saale Bulls 27 28 Saale Bulls - ESC Wohnbau Moskitos Essen 29 30 31
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream