Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Protokoll Fanforum vom 21.09.2015

 

Interessante News aus dem Verein: Protokoll des ersten Fanforums 2015/16

Zum ersten Fanforum der neuen Saison trafen sich am Montagabend interessierte Fans der Saale Bulls mit Vertretern des Vereins in der DORMERO VIP-Lounge im Sparkassen-Eisdom.

Von Seiten des Vereins waren anwesend: Daniel Mischner, Georgi Kimstatsch, Holger Wilhelm, Benjamin Bars, Frank Biedermann

Außerdem war anwesend: Herr Schwade von Saxonia-Catering

Themen:

Wie bei einem Fanforum üblich, berichteten zunächst die Vertreter des Vereins über aktuelle Themen, die dann natürlich zur offenen Diskussion einluden.

Schwerpunktthemen waren hier:

   1. Sportliche Situation

   2. Wirtschaftliche Situation

   3. Eisdom / Versorgung Caterer / …

 

Zu 1)      Sportliche Situation

Daniel Mischner begann mit eher wenige guten Nachrichten:

  • Unsere #55 Georg Albrecht wird aufgrund einer Knieverletzung lange ausfallen. Es wird befürchtet, dass er uns die gesamte Saison nicht zur Verfügung stehen wird. Er wird sich in den nächsten Wochen einer Operation unterziehen und danach ins Reha-Programm einsteigen.Dieser Ausfall ist für die Mannschaft ein herber Schlag und wird nur schwer zu kompensieren sein.Georg hat bekanntermaßen einen 3-Jahresvertrag unterschrieben. Er hat mittlerweile auch sein privates Umfeld hier in Halle, beginnt im Herbst sein Studium an der MLU. Der Verein wird natürlich an dem Vertrag festhalten und ihn weiterhin auf jede denkbare Art unterstützen.
  • Ebenfalls aufgrund von Knieproblemen muss unser Kapitän Troy Bigam derzeit pausieren. Hier wird jedoch davon ausgegangen, dass er schon bald wieder ins Training einsteigen kann und uns spätestens ab dem 3. Punktspiel wieder auf dem Eis unterstützen kann.
  • Gabriel Federolf zog sich in Rostock eine Platzwunde am Kinn zu, als ihn ein Puck im Gesicht traf. Er wurde noch in Rostock ärztlich versorgt (genäht) und wird wohl ohne Einschränkungen am Spielbetrieb teilnehmen können.

 

Der sportliche Leiter Georgi Kimstatsch führte daraufhin weiter aus:

  • Der Verein ist immer noch auf der Suche nach einem Stürmer, es wurden bereits viele Gespräche geführt, aber bisher konnte noch kein Vertrag geschlossen werden. Außerdem muss jetzt der Ausfall von Georg Albrecht kompensiert werden. Das bedeutet letztlich, dass 2 Stürmerstellen frei und zu besetzen sind. Man sei auf einem guten Weg und bereits wieder in Verhandlungen mit potentiellen Spielern (Namen werden vorerst nicht bekannt gegeben).Dem Verein geht es hier vor allem um Qualität. Die Testspiele haben gezeigt, dass dem Team ein sog. „Knipser“ fehlt. Besonders darauf werde bei der Suche jetzt geachtet.
  • Der in den Testspielen sehr positiv aufgefallene Ricco Ratajczyk (#4) ist jetzt auf dem Weg nach Nordamerika, um sich dort bei 2 Try Outs zu empfehlen. Man habe ihm jedoch bereits jetzt ein Angebot von Seiten des Vereins unterbreitet, wodurch er jederzeit die Möglichkeit hat, nach Halle zurück zu kommen.
  • Erkenntnisse aus den Testspielen wurden gezogen. Wichtig für die sportliche Leitung war es zu sehen, ob die Jungs fit sind, ob sie bereit sind, ob sie „heiß“ sind. Spiel-Ergebnisse waren – auch aufgrund des straffen Programms während des Trainingslagers – zweitrangig. Fazit: die Mannschaft hat zusammen gefunden – ein Team ist wichtiger als ein einzelner guter Spieler.
  • In der Defensive ist die Mannschaft hervorragend aufgestellt. Im Sturm gibt es nach wie vor Defizite. Durch die Besetzung der beiden vakanten Stürmer-Stellen hofft man hier auf eine entsprechende Stärkung des Teams. Georgi Kimstatsch: „Ich sehe positiv in die Zukunft.“

 

In der sich anschließenden Diskussion wurden vor allem Fragen rund um Spielerabgänge und Neuverpflichtungen gestellt und beantwortet.
Warum wurde „ … “ verpflichtet? Wie hat man Spieler ausgesucht, wie wird die Mannschaft zusammengestellt? Seit wann wurden Gespräche mit neuen Spielern geführt? Warum mussten einige Spieler gehen?

Wichtigste Aussage: Schwächen in der vergangenen Saison wurden analysiert – Entscheidung fiel daraufhin, die Defensive zu stärken. Leistungsträger bekamen frühzeitig neue Angebote. Gespräche mit potentiell neuen Spielern wurden bereits seit März 2015 geführt. Gründe für Abgänge waren sehr unterschiedlich (passte nicht ins Team, Forderungen konnten nicht erfüllt werden). Der Verein tut seinerseits alles, damit Spieler nach Halle kommen und bleiben.

An dieser Stelle meldete sich ein Fan zu Wort und erklärte: „Ich bin seit 1998 dabei, und es ärgert mich, wenn immer nur gemeckert wird. Ich jedenfalls bin stolz auf unsere Mannschaft und ich habe Vertrauen in Mannschaft und Verein.“

 

Zu 2)      Wirtschaftliche Situation

Daniel Mischner berichtete über die wirtschaftliche Situation des Vereins.

  • Die Finanzielle Basis sei weiterhin sehr stabil (Fazit aus dem letzten Fanforum im Januar 2015: „Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist aufgrund der Sicherheit der Spielstätte sowie vieler verlängerter und neuer Sponsorenverträge sehr solide und sicher…“)
  • Es gibt aktuell zu berichten, dass mit 2 Sponsoren der Vertrag nicht erneuert wurde. Dem gegenüber steht jedoch das Engagement von 9 neuen Sponsoren.
  • Unser Hauptsponsor – die Saalesparkasse – hat sein Engagement noch erweitert und finanzierte den neuen Mannschaftsbus. Dafür wurde noch einmal ein großes Danke ausgesprochen!
  • Es sei ein ausreichend großer finanzieller Puffer vorhanden für weitere Spieler-verpflichtungen (siehe Aussagen zur geplanten Verstärkung des Sturms).
  • Man sei aber natürlich immer weiter auf der Suche nach neuen Partnern und freue sich auch, wenn von Seiten der Fans hier Kontakte hergestellt werden.

 

Zu 3)      Eisdom / Versorgung, Catering

  • Aufgrund des großen Engagements einiger Sponsoren wurde eine zweite Anzeigetafel gekauft. Diese wird voraussichtlich in der 40. KW geliefert. Geplant ist, sie an der Ostseite des Eisdoms oberhalb der Sitzplätze anzubringen, so dass dann alle Zuschauer einen ungehinderten Blick auf eine der Anzeigetafeln haben werden.
  • Frank Biedermann berichtet ausführlich über die Pläne zum weiteren Ausbau des Eisdoms. Die Stadt Halle habe alle Flutmittel fristgerecht beantragt. Man sei in ständigen Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt bzgl. der Umbaupläne. Am Ende soll es Platz für ca. 4.000 Zuschauer geben, neben dem Ausbau des gesamten Kabinentrakts ist auch wieder eine – mit dem früheren „Penalty“ vergleichbare Lokalität – geplant.

    

  Thema: Unzufriedenheit mit dem Catering im Fanbereich

  • Zunächst erläuterte Herr Jens Schwade vom zuständigen Caterer (Saxonia), woran es aus seiner Sicht liegt, dass es zurzeit immer noch zu den kritisierten Mängeln in der Versorgung komme.Insbesondere die Tatsache, dass alle baulichen Verhältnisse nach wie vor ein Provisorium darstellen und seine Mitarbeiter hier oft mit Unwägbarkeiten kämpfen müssen, erschwere manchmal leider eine qualitätsgerechte Versorgung.Dennoch sei man bemüht, sich hier zu verbessern und ggf. neu aufzustellen. Er rechne damit, dass spätestens Mitte/Ende Oktober alle baulich notwendigen Veränderungen insoweit abgeschlossen sein werden, dass man vernünftig arbeiten kann.Bis dahin bitte er darum, dass man sich sofort an die Mitarbeiter wendet, wenn es Kritik gibt. (Eine kalte oder verbrannte Bratwurst, ein Radler statt dem bestellten Pils – all das könne man sofort umtauschen.)Auch die falsch kommunizierten Preise werden noch einmal mit den Mitarbeitern besprochen. „Ein Glühwein wird unverändert 3,00 Euro kosten!“
  • Der Club räumt ein, den Caterer nicht ausreichend und rechtzeitig über zu erwartende (höhere) Zuschauerzahlen informiert zu haben – dies wird zukünftig nicht mehr passieren.

 

Erwartungsgemäß schloss sich hier die hitzigste und intensivste Diskussion an.

Die Fans erläuterten ihrerseits noch einmal, woher ihr Unmut über das Catering herrührt. Man habe sicher für viele Dinge Verständnis, aber eben nicht für alles (es folgten Aufzählungen diverser Vorfälle). Schließlich hätte man bereits zum Fanforum im Januar 2015 seinen Unmut geäußert – geändert habe sich nicht wirklich etwas.

Am Ende war man sich jedoch einig, dass man dem Caterer die nötige Zeit einräumt, um alle Bedingungen zu schaffen, hier gute Qualität verkaufen zu können. Man erwarte jedoch auch sofortige Veränderungen, die von den örtlichen Bedingungen unabhängig sind.

Herr Schwabe weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass er ab sofort bei jedem Spiel persönlich im Eisdom anwesend sein wird und bittet darum, dass man bei weiteren Vorfällen sofort das Gespräch mit ihm sucht. Von diesem Angebot sollte jeder Gebrauch machen – das hilft beiden Seiten.

 

Es war ein – für beide Seiten – interessanter, informativer und aufschlussreicher Abend. Im Anschluss an den „offiziellen“ Teil, der wie immer in offener und lockerer Atmosphäre stattfand, wurden noch viele bilaterale Gespräche geführt.


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream