Nächstes Spiel

Freitag, 08.09.2017, 20:00 Uhr MEC Halle 04 Saale Bulls : Dresdner Eislöwen  

Saale Bulls gelingt Transfercoup- Ken Latta als Trainer verpflichtet!

Am heutigen Dienstag wurde der neue Head Coach der Saale Bulls auf der Sonnenterasse unseres Premium Sponsors, dem Dormero Hotel Rotes Ross Halle, der Öffentlichkeit präsentiert. Während des etwa einstündigen Pressegesprächs hatten die zahlreich anwesenden Medienvertreter die Chance den Trainer persönlich kennenzulernen und zu interviewen. Die ausführlichen Berichte findet ihr ab heute Abend beim MDR, TV Halle sowie auf diversen Internetplattformen beziehungsweise ab morgen in der Printausgabe der Mitteldeutschen Zeitung und der der Bild Zeitung.

Foto v.l.n.r.: Daniel Mischner (Präsident), Ken Latta (Head Coach), Uwe „Schlappi“ Liebetrau (Co Trainer), Georgi Kimstatsch (sportlicher Leiter), Benjamin Bars (Leiter Marketing).

SONY DSC

Trainerfindung

Knapp 20 Kandidaten standen für die vakante Position als Head Coach zur Auswahl, vier Trainer lud man zu persönlichen Gesprächsrunden nach Halle ein.

Ziel war es, dem halleschen Eishockey neue Perspektiven zu eröffnen und sportlich sowie organisatorisch das Niveau weiter zu professionalisieren.

Sein Fachwissen und reicher Erfahrungsschatz ist für alle Bereiche des Clubs ein großer Gewinn, auf dem Weg in die DEL II.

So soll u.a. die bislang praktizierte osteuropäische Spielweise durch offensives, körperbetontes und schnelleres Eishockey an Attraktivität hinzugewinnen. Bedingt durch die guten Erfahrungen mit kanadisch stämmigen Spielern, setzt man nun auch bei der Trainerposition auf ein „Ahornblatt“.

Kenneth „Ken“ Latta wird neuer Headcoach der Saale Bulls!

Mit dem am 12. Mai 1962 im kanadischen Fort William, geborenen Latta heuert ein in Deutschland mit hohen Reputationen versehener Trainer in Halle an, der über einen enormen Erfahrungsschatz sowohl als Trainer als auch Spieler verfügt.

In der Ontario Hockey League (OHL- gehört zu den drei höchsten kanadischen Junioren-Ligen) begann Kenneth Latta 1980 seine Spielerkarriere. 1984 heuerte Ken erstmals in Deutschland an und blieb Land und Leuten fortan treu verbunden, so dass er mit seiner Familie mittlerweile auch seinen Lebensmittelpunkt in Peiting hat.

Seine ersten Stationen als Spieler im Seniorenbereich sammelte Ken Latta, der 1981 in der vierten Runde von den Philadelphia Flyers gedraftet wurde, in verschiedenen Vereine in den Minor Leagues OHL, IHL sowie der AHL, der Ausbildungsliga der besten Eishockeyliga der Welt, der NHL. Zur Saison 1984/85 erfolgte dann sein Wechsel „über den großen Teich“, genauer gesagt nach Bayern. Hier begann der gelernte Stürmer Ken Latta seine „Deutschlandkarriere beim EA Kempten, ehe es ihn weiter zum EC Peiting, VfL Waldkraiburg (1985/86), abermals Peiting (1986-89 und 1993/94) sowie den ESV Bad Bayersoien (bis 2005) zog. Zwischendurch sammelte er bereits zwischen 1996 und 1998 seiner ersten Erfahrungen als Cheftrainer beim TSV Peißenberg sowie dem EC Peiting. Seine bislang längste und erfolgreichste Trainerstation begann Ken Latta 2010 mit der Übernahme des ESV Kaufbeuren in der damaligen 2.Bundesliga. Immer mit einem der niedrigsten Etats der Liga ausgestattet, führte Latta seine Mannschaft zweimal in Folge ins Play-off-Viertelfinale, wo man jeweils immer am späteren Vizemeister scheiterte.

Er genießt deutschlandweit einen exzellenten Ruf als Trainer und passte perfekt in das Stellenprofil des neuen Saale Bulls Head Coach. Die letzten Jahre war Ken Latta  durchgängig bei 2. Liga Teams hinter der Bande erfolgreich engagiert.

Mit seiner offensiven kanadischen Eishockeyphilosophie wird er dem MEC Halle 04 e.V. neue Impulse verleihen.

Im Fokus des Clubs wird fortan noch mehr die kontinuierliche Nachwuchsgewinnung stehen, Ken Latta wird gemeinsam mit dem ESV Trainerteam die jungen Talente fördern und fordern. So wird er zukünftig auch dem  Nachwuchsverein ESV tatkräftig beratend zur Seite stehen und Trainingseinheiten der zweiten Mannschaft betreuen.

Sein 20 jähriger Sohn Nickolas, spielt momentan in der OHL und steht vor dem Sprung in die NHL, durfte für Deutschland bereits bei der U-20 Junioren Weltmeisterschaft 2011 teilnehmen.

Sowohl das on- und off- ice Training wird weiter professionalisiert und die akribische Arbeit von Ken Latta mit moderner Leistungsdiagnostik unterstützt werden. Trainer und Club eint nicht nur der Spaß am Erfolg, sondern auch der Wille, sich fortwährend zu verbessern.

 


  • Spielplan
  • Tabelle
    August 2017
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 16/17 downloaden Auswärtsspiele Saison 16/17 downloaden