Nächstes Spiel

Freitag, 08.09.2017, 20:00 Uhr MEC Halle 04 Saale Bulls : Dresdner Eislöwen  

Saale Bulls gewinnen trotz verpasster Chancen verdient mit 4:0 gegen Crocodiles aus Hamburg

 

spielbericht-fass-berlin

Zum Start des Hamburger Wochenendes gab es für die Fans der Saale Bulls im Sparkassen-Eisdom lange nicht mehr gesehene Gäste aus der Hansestadt. Denn die Crocodiles Hamburg waren vor 10 Jahren das letzte Mal auf halleschem Eis gegen die Saale Bulls angetreten.

Zwar gingen die Gastgeber als Favoriten in das Heimspiel, aber auch der selbst ernannte Außenseiter der Oberliga-Nord-Staffel musste erst einmal bezwungen werden. Und dazu gehört auch, nicht nur gute Chancen zu erspielen, sondern diese auch zu nutzen. Dies schien den Bulls im ersten Drittel sichtlich schwer zu fallen. Denn sie waren zwar die klar überlegene Mannschaft auf dem Eis, aber der Puck wollte einfach nicht über die rote Linie gehen. Die Hamburger versuchten ihrerseits, dies für Konter zu nutzen, aber auch das gelang den Gästen mehr schlecht als recht, denn auch in Überzahl konnten sie die Bulls und Albrecht im Tor nicht wirklich in eine gefährliche Situation bringen. So blieb es auf beiden Seite bis zum Ablaufen der Uhr bei null Toren und damit Gleichstand.

Deswegen musste eigentlich im zweiten Abschnitt nun endlich etwas passieren und das erste Tor der Partie fallen. Aber es blieb leider beim gleichen Bild. Denn weiterhin beherrschten die Bulls über fast die gesamte Zeit das Spiel und setzten sich entsprechend auch immer wieder vor dem Tor der Hamburger fest, aber es war weiter einfach kein Vorbeikommen am Hamburger Schlussmann Elmar Trautmann … oder es fehlte einfach das Quäntchen Glück, da der Puck immer wieder unglücklich abgefälscht wurde. So nutzte dann auch eine Überzahl für die Bulls nicht viel und es blieb weiterhin bis zur nächsten Pause beim 0:0

Auch nach dem Anbully zum letzten Spielabschnitt mussten die Fans der Bulls noch einige Zeit auf den ersten Treffer der Partie warten, denn trotz 48 Torschüssen im Spiel wollte der Puck auch weiter nicht den Weg ins gegnerische Tor finden. Schließlich war es Verteidiger Travis Martell, der die Bulls  in der 43. Minute (in Überzahl) verdient in Führung brachte. Und dieser Treffer hat wohl den Knoten auch zum Platzen gebracht, denn nun konnten die Hallenser auch endlich mal ein paar von ihren hundertprozentigen Chancen verwerten. Zwar erkannte der Schiedsrichter den zwischenzeitlichen Treffer zum 2:0 wegen Schlittschuhtors nicht an, aber auch dies konnte die Bulls nun nicht mehr stoppen. Denn Abercrombie mit 2 Toren und Langhammer legten ordentlich nach und erhöhten so in der verbleibenden Zeit auf 4:0.

Dies war dann auch der Endstand im Spiel der Bulls gegen die Crocodiles und so gehen 3 weitere Punkte auf dem Konto ein. Doch damit ist das Wochenende gegen Hamburg noch nicht zu Ende, denn bereits am Sonntag geht die Reise der Saale Bulls genau dorthin. In der Hansestadt wartet im Auswärtsspiel dann die Mannschaft vom HSV auf dem MEC.

 

Torschützen:

1:0 Travis Martell – 43.
2:0 Matt Abercrombie – 48.
3:0 Jakub Langhammer – 52.
4:0 Matt Abercrombie – 57.

Tore: 4:0 (0:0/0:0/4:0)

[RJ]


  • Spielplan
  • Tabelle
    August 2017
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 16/17 downloaden Auswärtsspiele Saison 16/17 downloaden