Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Saale Bulls Rumpftruppe unterliegt in Chemnitz

Chemnitz/RJ. Bereits zwei Tagen nach dem ersten Aufeinandertreffen auf dem heimischen Eis ging es für die Saale Bulls zum Rückspiel gegen die Wild Boys nach Chemnitz. Doch im Gegensatz zum Freitagsspiel konnte Trainer Jiri Otoupalik dabei nur auf einen eingeschränkten Teil seines Teams zurückgreifen, da Kai Schmitz, Martin Piecha und Christian Köllner verletzungsbedingt ausfielen. Es standen damit auch nur noch drei Verteidiger für die Mannschaft zur Verfügung.

Und die eingeschränkten Möglichkeiten gegen die Chemnitzer, welche sich bereits am Freitag zurück ins Spiel und fast zum Sieg gekämpft hätten, zeigten sich im Spiel. Zwar versuchten die Bulls das Beste daraus zu machen, aber trotzdem waren es die Gastgeber, welche in der 6. Minute in Unterzahl durch ein Tor von Michal Vymazal in Führung gehen konnten. Die bestehende Überzahl für die Hallenser wurde von ihnen dann im Anschluss doch noch genutzt um 42. Sekunden später den Ausgleich wieder herzustellen.

Beim Spielstand von 1:1 sollte es dann auch bis zum zweiten Drittel bleiben, aber die Richtung wurde schon klar, denn die sächsischen Gastgeber wollten diesmal die drei Punkte für sich verbuchen und setzten auch im Mittelabschnitt noch mehr Energie auf den Angriff. Die Bulls konnten sich mit schnellen Angriffen auch ihre Chancen sichern, aber dort haperte es mal wieder am Abschluss. Dieser gelang dann dem Chemnitzer Artem Klein in der 36. Minute, welche so die Führung wieder herstellte.

Der Kampf um die drei Punkte sollte auch im Schlussabschnitt spannend bleiben, denn erneut konnten die Saale Bulls in Überzahl den Ausgleich durch das Tor von Alexander Zille (45.) herstellen. Doch nun folgte gleich zwei Strafen für Benjamin Thiede und Eric Wunderlich und die Bulls standen damit nur noch mit drei Spielern auf dem Eis. Diese Chance ließen sich die Sachsen nicht entgehen und stellten nach 35 Sekunden doppelter Überzahl den Endstand von 3:2 her.  

Weiter geht es für die Saale Bulls im Ost-Pokal am kommenden Samstag auswärts in Niesky. Einen Tag später treten sie dann zu Hause gegen die Hannover Scorpions an.

Tore: 3:2 (1:1/1:0/1:1)


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream