Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Saale Bulls setzen sich im zweiten Testspiel auswärts mit 4:3 gegen Selber Wölfen durch (09.09.2018)

 

Zum zweiten Vorbereitungsspiel auf die kommende Oberligasaison ging es für die Saale Bulls am gestrigen Sonntag nach Oberfranken – und dort trafen sie auf die Oberliga-Süd-Mannschaft der Selber Wölfe. Hier sollte sich nun zeigen ob sie aus ihrem ersten Spiel gegen die Lausitzer Füchse am Freitag die richtigen Schlüsse gezogen haben und dies im zweiten Test bereits umsetzen können.

Spielbericht_NEU

Danach sah es im ersten Drittel auf jeden Fall aus, denn nachdem die Gastgeber von den Wölfen sich nach nur 18 Sekunden mit einer Strafe selber dezimierten, wurde diese Überzahlgelegenheit eiskalt von den Hallensern genutzt. Und so konnte Tim May die Bulls schon in der ersten Spielminute mit seinem Treffer in Führung bringen. Der Druck lag somit auf den Hausherren, die versuchten, gegen die Aktionen der Bulls gegenzuhalten und sich ihrerseits Chancen herauszuarbeiten. Etwas Zählbares sprang dabei für sie jedoch nicht heraus, auch aus einer zwischenzeitlichen Überzahl konnten sie keinen Vorteil ziehen.Erst Sekunden vor dem Abpfiff zur ersten Pause spielte sich Ian McDonald durch die Verteidigung der Bulls und konnte doch noch zum 1:1 ausgleichen.

Somit war das Spiel im zweiten Abschnitt wieder offen, aber es zeigte sich ein ähnliches Bild auf dem Eis in der NETZSCH-Arena wie auch im ersten Drittel. Denn wieder kassierten die Wölfe eine Strafe und die Bulls ließen sich diese Einladung natürlich nicht entgehen – das Tor von Michal Schön brachte Halle erneut in Führung. Dieses erfolgreiche Überzahlspiel unterstrichen die Bulls zur Mitte des Drittels ein weiteres Mal, ungewohnt schnell erhöhte Jannik Striepeke nur 6 Sekunden nach Wiederanbully  mit seinem Schlagschuss auf die 1:3-Führung.

Doch die Wölfe wollten ihre Gäste nicht so einfach davonziehen lassen und drehten in der zweiten Spielhälfte nun ihrerseits richtig auf. Sie gingen immer häufiger in die Offensive und machten den Bulls nun das Leben schwer. Dies ging auf die Kondition, so dass Selb sich vermehrt zu guten Chancen positionieren konnte, welche letztlich auch genutzt wurden. So konnten Erik Gollenbeck und Dennis Schiener mit ihren Treffern noch im Mittelabschnitt den Ausgleich wiederherstellen. Damit ging bei Stand von 3:3 vom Eis und die Entscheidung musste im letzten Abschnitt her.

Dort machten nun beide Teams wieder Druck und wollten sich die Führung und den Sieg holen. Der entscheidende Treffer war in der 44. Spielminute dann den Bulls vergönnt, nach einigen guten Anläufen war der Puck für Tyler Mosienko in die richtige Position gebracht und dieser machte mit seinem ersten Treffer für die Saale Bulls die erneute Führung perfekt. Die Partie nahm in der Folge an Härte und körperlichem Einsatz weiter zu. Beide Mannschaften kassierten noch einige Strafzeiten, aber diese konnten weder von den Hallensern noch von den Wölfen genutzt werden.

Damit endete das zweite Testspiel mit einem 3:4 Erfolg und somit einem verdienten Auswärtssieg der Bulls. Es bleiben den Saale Bulls nun noch zwei weitere Spiele gegen die Blue Devils Weiden, um weitere Routine zu finden und sich für die neue Saison vorzubereiten. Die erste Gelegenheit dazu haben sie am kommenden Freitag beim Spiel in Weiden.

 

Torschützen:

0:1 Tim May – 1.
1:1 Ian McDonald – 20.
1:2 Michal Schön – 22.
1:3 Jannik Stiepeke – 30.
2:3 Erik Gollenbeck – 32.
3:3 Dennis Schiener – 35.
3:4 Tyler Mosienko – 44.

Tore: 3:4 (1:1/2:2/0:1)

 


    September 2018
MDMDFSS
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 18/19 downloaden Auswärtsspiele Saison 18/19 downloaden Heimspiele Saison 18/19 (pdf) downloaden
UPP
Livestream