Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Saale Bulls siegen im letzten Testheimspiel gegen Pegnitz mit 4:1

spielbericht-fass-berlin

In der heißen Vorbereitungsphase ging es für die Saale Bulls auf heimischen Eis gegen den Meister der Landesliga Bayern und damit Aufsteiger in die Bayernliga aus Pegnitz. Die Fans der Bulls mussten bis jetzt auf den ersten Sieg in den Testspielen warten, aber die Chancen standen trotz der Stärke der Gäste in diesem Spiel mehr als gut, dass dies sich nun endlich ändern sollte.

Entsprechend motiviert legten die Spieler rund um Kapitän Benjamin Thiede (Troy Bigam musste verletzungsbedingt pausieren) auch los und Matt Abercrombie schoss nur acht Sekunden nach dem Anbully auf das Tor von Maximilian Müller, und der Puck fand auch den Weg ins Tor, doch zeitgleich entschied der Hauptschiedsrichter auf Abseits der Bulls. Und dann schlug wieder einmal der Fluch des fehlenden ersten Tores zu, denn trotz guter Chancen wollte der Puck nicht ins Netz der Ice Dogs gehen. Diese wiederum witterten ihre Chancen und setzten immer wieder zu schnellen Konterangriffen an, aber auch diese wurden von Clemens Ritzschel ein ums andere Mal gestoppt. Auch in der Folge fanden die Bulls einfach kein geeignetes Mittel, endlich das erste Heimtor der neuen Saison zu schießen und damit ging das erste Drittel beim Stand von 0:0 zu Ende.

Somit war auch im zweiten Drittel weiterhin alles offen und die Gäste aus Oberfranken präsentierten sich weiterhin kämpferisch und wollten ihrerseits nun das erste Tor der Partie erzielen. Doch es waren dieses Mal die Gastgeber, welche sich auf dem Eis deutlich überlegen zeigten. Das erste Tor lag förmlich in der Luft und dafür wurde gekämpft. Und dies nicht nur auf dem Eis, sondern auch auf den Rängen, denn die Fans wollten den Puck gnadenlos über die Torlinie schreien. Doch dies sollte dann doch noch bis zur 30. Spielminute dauern, als es Jakub Langhammer endlich gelang, das erste Heimspieltor der neue Saison zu erzielen.

Dieses hochverdiente Tor schien aber auch die Kräfte der Ice Dogs auf ein Neues zu wecken und diese versuchten recht schnell, den Ausgleich wieder herzustellen, aber dies konnte weiter souverän von Ritzschel im Hallenser Tor verhindert werden. Und der Kampf ging sogleich weiter, denn beim Stand von 1:0 sollte es nicht bleiben. Müller im Pegnitzer Tor geriet zwischenzeitlich unter Dauerbeschuss, was mit dem Treffer von Philipp Gunkel auch belohnt wurde.

Auch im letzten Spielabschnitt versuchten die Bulls, weiter Druck auf die Gäste zu machen, aber gerieten nach einer Strafe gegen Christopher Gard und Marc Petermann in doppelte Unterzahl. Diese Chance nutzen die Gäste dann auch sogleich zum Anschlusstreffer von Stephan Schmidt. Doch mit voll besetzten Reihen ging es wieder in die andere Richtung und der alte Abstand wurde von Jörg Wartenberg wieder hergestellt. Und in der 54. Minute baute Philipp Gunkel mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie die Führung auf 4:1 aus. Dies sollte dann auch der Schlussstrich gegen die Ice Dogs sein.

So endete das Spiel gegen die Ice Dogs mit dem ersten Heimsieg mit 4:1. Für die Saale Bulls geht es zum letzten Spiel der Vorbereitungsphase am Sonntag noch an die Ostsee zu den Rostocker Piranhas, bevor es dann am kommenden Freitag auch endlich mit der regulären Oberligasaison in Erfurt losgeht.

Torschützen:

1:0 Jakub Langhammer – 30.
2:0 Philipp Gunkel – 34.
2:1 Stephan Schmidt – 45.
3:1 Jörg Wartenberg – 51.
4:1 Philipp Gunkel – 54.

Tore: 4:1 (0:0/2:0/2:1)

[RJ]

 


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream