Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Saale Bulls unterliegen in Duisburg deutlich mit 4:0 (03.11.2017)

 

Die Saale Bulls befinden sich noch immer in der englischen Woche, denn in nur 9 Tagen hatten sie gleich 5 Spiele zu absolvieren und es blieb nur wenig Zeit zu regenerieren. So ging es gestern für sie zum direkten Tabellennachbarn der Oberliga Nord. Und die Füchse Duisburg wollten auf jeden Fall die drei Punkte in der Kenston-Arena halten.Spielbericht_NEU

Entsprechend offensiv gingen die Duisburger in die Partie und die Bulls machten ihnen mit eigenen Fehlpässen das Leben auch noch einfach. Deswegen war es in den ersten Minuten sehr schwer, ein geordnetes Spiel bei den Hallensern aufzubauen. So hatten die Füchse auch recht schnell ihre ersten Torchancen, aber Torhüter Patrick Cerveny stoppte diese. Auch eine zwischenzeitliche Unterzahl führte dank seiner Leistung nicht zum Führungstreffer durch die Gastgeber und so konnten sich die Saale Bulls nun auch so langsam mehr ins Spiel einbringen.

Jedoch wurde der Spielaufbau von den Duisburgern immer recht früh und körperbetont gestört. Und von Minute zu Minute stieg der körperliche Kampfanteil auf dem Eis weiter an. Dabei schafften es die 14 tapferen Feldspieler der Hallenser erneut nicht, den Puck trotz guter Chancen und zwei Überzahlspielen über die rote Linie zu bringen. Mehr Glück hatten da die Füchse, die eine halbe Minute vor der Pausensirene durch den Treffer von Robin Slanina in Führung gingen

Beim 1:0 ging es im Mittelabschnitt weiter und leichter sollte es nicht werden. Den Füchsen gelang es gekonnt, immer wieder die Pässe der Bulls zu stören und selbst wenn Halle sich dann doch mal bis vor das Tor der Duisburger gekämpft hatte, dann fehlte eben weiterhin das Torglück oder auch eine gewisse Kaltschnäuzigkeit, um den Puck ins Netz zu befördern.

Und dann kam es nach gut der Hälfte der Spielzeit richtig dicke für Halle: sie kassierten kurz hintereinander zwei Strafen und standen so mit nur 3 Feldspielern auf dem Eis. Diese Einladung nahmen die Hausherren dankbar an – Mike Schmitz erhöhte auf 2:0. Doch damit nicht genug, gleich nach dem Wiederanbully arbeitete sich Lars Grözinger durch die immer noch dünnen Reihen der Bulls und es klingelte leider erneut im Kasten. Dieses 3:0 brachte so auch schon in der 35. Spielminute die Vorentscheidung im Spiel, denn es würde mehr als schwer werden diesen Spielstand noch einmal zu drehen.

Nach dem Kraftakt bis dahin und dem wenig motivierenden Spielstand mit drei Gegentoren war bei den Bulls nun irgendwie auch die Luft raus und die Füchse dominierten das Spiel bis zur zweiten Pause. Den Hallensern blieben 15 Minuten Pause, um wieder Kräfte zu sammeln und konzentriert in den letzten Abschnitt zu gehen. Und so setzten sie ihren Kampf in den letzten 20 Minuten fort. Doch egal wie sie angriffen und von wo sie auf das Tor schossen, der Puck fand nicht den Weg ins Tor. So zogen sie ein ums andere Mal ihre Angriffskreise und die Hausherren konnten sich auf schnelle Konter verlegen. Und leider waren sie damit auch noch erfolgreicher als die Bulls. Die Duisburger nahmen den Bulls in der neutralen Zone den Puck ab und Jari Neugebauer schoss in der 51. Minute zum 4:0 ein. Damit war das Spiel gelaufen und es ging nur noch darum, vielleicht noch den Ehrentreffer zu erzielen. Aber auch damit sollte es nicht mehr klappen.

Das Spiel gegen die Füchse Duisburg endete damit mit einer bitteren 4:0 Niederlage und die Saale Bulls mussten die Heimreise ohne wichtige Punkte antreten. Das Ende der harten Oberligawochen kommt am Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Hannover Indians. Dann haben die Bulls vor der Länderspielpause die Chance, ihren Fans noch einen versöhnlichen Heimsieg zu bescheren.

 

Torschützen:

1:0 Robin Slanina – 20.
2:0 Mike Schmitz – 35.
3:0 Lars Grözinger – 35.
4:0 Jari Neugebauer – 51.

Tore: 4:0 (1:0/2:0/1:0)

 

 


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream