Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Spiel 1 in der Meisterrunde und somit alles auf Anfang? (Saale Bulls vs. Wedemark Scorpions, 13.01.2017)

 

Mitnichten! Denn alle für die Meisterrunde in der Oberliga Nord qualifizierten Mannschaften behalten ihre in der Hauptrunde erzielten Punkte und Tore. Das bedeutet für jene Teams, die sich im unteren Tabellenteil befinden, dass sie jetzt richtig aufdrehen müssen, um sich direkt für die Playoffs zu qualifizieren (Platz 1-6).

Exkurs (Modus):

Nach dem Ende der Hauptrunde (16 Mannschaften) folgt für die Erstplatzierten (Plätze 1-8)
die sog. Meisterrunde, während die Plätze 9-16 ihrerseits die Qualifikationsrunde spielen.
Die Punkte aus der Vorrunde werden in die nächste Phase mitgenommen. Am Ende der
Meisterrunde sind die ersten 6 direkt qualifiziert für die Teilnahme an den Playoffs.
Platz 7 und 8 müssen hingegen noch in den sog. Pre-Playoffs gegen die beiden Besten aus
der Qualifikationsrunde antreten. Die Sieger dieser Partien (Modus: best of three) haben
sich dann ebenfalls für die Playoffs qualifiziert.

Wie wenig Tabellen jedoch manchmal über den Gegner aussagen, sieht man im speziellen Fall, wenn es um die Duelle der Saale Bulls gegen die Wedemark Scorpions geht. Zwar liegen die Bulls sieben Punkte vor den Wedemarkern,  doch fast schon traditionell tut man sich sehr schwer gegen die Stachelträger vom ESC. Drei der bisherigen vier Duelle gingen über die maximale Spielzeit von 65 Minuten zuzüglich Penaltyschießen, in dieser Saison sogar zweimal mit dem besseren Ende für die Spinnentiere.

Und wann, wenn nicht jetzt könnte man sich dafür besser revanchieren, als zu Beginn der Meisterrunde. Nun heißt es, zu alter Stärke zurückzufinden, Selbstvertrauen zu tanken und neu anzugreifen. Denn das nächste Zwischenziel – das Erreichen der Playoffs – haben die Saale Bulls weiterhin vor Augen und in den eigenen Händen! (FE, Jy)

 

Wir wünschen ein unterhaltsames und spannendes Spiel!

 

Zahlen & Fakten zum Spiel Saale Bulls vs. Wedemark Scorpions

  • Gesamtbilanz: 4 Spiele, 2 Siege (2x n.P.), 2 Niederlagen (1x n.P.), 16:16 Tore (±0)
  • Heimbilanz: 2 Spiele, 1 Sieg (n.P.), 1 Niederlage (n.P.), 8:8 Tore (±0)
  • 3 von 4 Duellen wurden im shoot-out entschieden – eine bislang einmalige Konstellation in der Vereinshistorie
  • wichtiges Tor: bislang gewann immer das in Führung gehende Team
  • Jubiläum: 200. Heimspiel für Kai Schmitz
  • es ist das 10. Spiel an einem Freitag dem 13. (die ersten 5 Partien konnten die Bulls gewinnen, seitdem verloren sie 4 Spiele in Folge an einem Freitag den 13.)
  • Nachsitzen: vier der letzten fünf Heimspiele dauerten länger als 60 Minuten

 

Kalender-Historie:

  • 13.01.2006 (A)   Wedemark Farmers           4:1 (S)
  • 13.01.2008 (H) EC Peiting                           3:5 (N)
  • 13.01.2012 (H) EHC Jonsdorfer Falken        8:1 (S)
  • 13.01.2013 (H) EHC Erfurt                          8:4 (S)

 

Tabelle vor Spiel 1 der Meisterrunde:


 


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream