Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Saale Bulls-Niederlage nach Penaltyschießen im ersten Testspiel gegen den EV Regensburg

 

Nach der krankheitsbedingt verlängerten Sommerpause hieß es am heutigen Sonntagabend im Sparkassen-Eisdom endlich wieder Eiszeit und die Saale Bulls hatten ihr erstes Testspiel vor sich. Auf dem Eis trafen sie auf den letztjährigen Meister der Oberliga Süd, den EV Regensburg. Und somit war ein wichtiger Meilenstein der Vorbereitung der Saison 2016/2017 gesetzt. Mit den Regensburgern reiste zudem eine Mannschaft an, welche bereits 6 Vorbereitungsspiele hinter sich hatte und so schon als eingespieltes Team auftreten sollte.

Spielbericht_NEU

Für die Hallenser hingegen war es das erste Zusammenspiel unter realen Bedingungen und es musste sich zeigen, wie schnell diese sich als Einheit zusammenfinden würden. Das Spiel begann mit einem lockeren Abtasten auf beiden Seiten und die Gäste aus der Oberliga Süd suchten auch ihr Spiel. Und so war es Philipp Gunkel, welcher mit seinem Angriff auf Cody Brenner im Tor der Gäste ein erstes Ausrufezeichen setzen konnte. Aber der Abschluss blieb ihm leider verwehrt. Doch auch der EVR zeigte nun, dass man mit einem klaren Ziel an die Saale gekommen war und es entwickelte sich ein schneller Schlagabtausch auf Augenhöhe.

Die von Trainer Georgi Kimstatsch neu zusammengestellten Reihen der Bulls schienen sich schon gut gefunden zu haben und legten einen ordentlichen Spielaufbau auf das Eis. Erst die Strafe gegen Denis Fominych brachte den Regensburgern einen Spieler mehr auf dem Eis und damit einen Vorteil, welcher auch von Barry Noe recht schnell für den Führungstreffer genutzt wurde. So hieß es jetzt, für den Ausgleich zu kämpfen, aber bis zum Drittelende wollte der Puck einfach nicht über die rote Linie gehen und es ging mit dem Rückstand in die erste Pause.

Diese wurde von den Bulls zur Konzentrationsfindung genutzt und im zweiten Abschnitt ging es mit einem deutlich höheren Tempo weiter. Es wurde mit aller Kraft auf den schnellen Ausgleich gedrängt. Die EVR-Verteidiger bekamen ordentlich zu tun. Nun waren es die Gastgeber ihrerseits, welche aus einer Überzahlsituation heraus den Ausgleich erzielen konnten. Mit dem Treffer von Eric Wunderlich erzielte dieser das erste Tor der neuen Spielzeit. Das Spiel war wieder offen. Doch es nahm mit diesem für die Gäste unerwarteten Tor auch merklich an Härte zu. Dies brachte den Strafbänken zwar merklich mehr Besucher ein, aber am Spielstand änderte sich zunächst nichts.

Der letzte Abschnitt startete zwar etwas ruhiger, aber auch hier verteilten die Unparteiischen einige Strafzeiten. Doch im Gegensatz zum Mittelabschnitt waren es nur die Bulls, gegen die Strafen angezeigt wurden. Und gleich bei der ersten Gelegenheit – nämlich einem Mann mehr auf dem Eis aufgrund einer angezeigten Strafe – erzielte Vitali Stähle für den EVR die erneute Führung. Es dauerte noch einige Zeit und eine weitere Strafe, bis sich die Hausherren wieder fangen konnten und mit einem guten Spielaufbau auch das Tor von Denis Fominych zum 2:2 vorbereiteten. Dies war nach der regulären Spielzeit auch der Endstand und es ging in die Overtime.

Die Verlängerung begann aufgrund einer Strafe gegen den EVR in der letzten Spielminute der regulären Spielzeit mit einem Überzahlspiel von vier zu drei für die Hallenser. Und bei diesem Verhältnis blieb es nach einer weiteren Strafe gegen die Gäste auch fast die kompletten 5 Minuten der Verlängerung. Doch diesen Vorteil konnten die Saalestädter nicht für sich nutzen und es blieb auch nach der Verlängerung beim Unentschieden.

So musste das Penaltyschießen die endgültige Entscheidung bringen. In diesem hatten aber beide Mannschaften nicht wirklich das Zielglück für sich gepachtet und es traf lediglich der erste Schütze aus Regensburg Nikola Gajovsky und holte so den Sieg. Doch für die Bulls kann nach 65 Spielminuten und dem Penaltyschießen festgestellt werden, dass sich trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand und ohne Testspiel bisher bereits ein gutes Zusammenspiel zeigt und die Erfolgskurve wohl mit weiteren Spielen auf jeden Fall nach oben zeigen wird. Und dies können sie bereits am kommenden Wochenende mit den zwei Spielen gegen die Hannover Indians unter Beweis stellen.

Torschützen:

0:1 Barry Noe – 17.
1:1 Eric Wunderlich – 26.
1:2 Vitali Stähle – 44.
2:2 Denis Fominych – 51.
2:3 Nikola Gajovsky – OT/Penalty

Tore: 2:3 (0:1/1:0/1:1/0:0/0:1)

[RJ]


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream