Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Trotz hartem Kampf verlieren Saale Bulls mit 1:2 in Leipzig

spielbericht-fass-berlinNach dem verspäteten Heimsieg am Freitag ging es am Sonntag zum erneuten Derby zu den Icefighters Leipzig. Diese mussten sich in ihrem Auswärtsspiel am Freitag gegen die Duisburger Füchse mit 4:1 geschlagen geben und damit sollte es spannend werden, ob es die Bulls dieses Mal zu einem Derbysieg in Taucha schaffen würden.

Und im vollen Zelt der Icefighters ging es von Spielbeginn an mit voller Kraft auf dem Eis und vor allem auf den Rängen zu Sache. Vor einer wahrlichen Derbykulisse gingen beide Mannschaften daran, das erste Tor der Partie zu erzielen und so bekamen auch die Torhüter ordentlich was zu tun. Doch trotz guter Chancen auf beiden Seiten ging der Puck nicht über die Linie. Und auch bei den drei Überzahlspielen der Gastgeber konnte der sehr gute Einsatz von Patrick Glatzel einen Torerfolg für die Messestädterverhindern. So ging der erste Abschnitt beim Stand von 0:0 zu Ende.

Auch im zweiten Drittel ging es mit der Partie auf Augenhöhe weiter, denn keine der Mannschaften konnte sich ein wirkliches Übergewicht auf dem Eis erspielen. Und durch den kämpferischen Einsatz merkte man, dass beide Mannschaften ihren Fans den Derbysieg sichern wollten. Es waren dann die Saale Bulls, welche in der 26. Minute eine eigene Überzahl zum Tor von Robin Sochan zur Führung nutzten. Doch diese sollte nicht lange halten, denn bereits vier Minuten später konnte Hannes Albrecht für die Leipziger ausgleichen. Da es bei diesem Stand blieb ging es erneut mit einem Gleichstand in die Kabine.

So musste nun der letzte Abschnitt die Entscheidung bringen und beide Seiten wurden noch einmal ordentlich von ihren Fans angepeitscht. So stieg dann auch die Härte des Spiels, da um jeden Meter Eis gekämpft wurde. Dies wirkte sich dann auch auf die Strafzeiten, aber nicht auf den Spielstand, aus. Knapp acht Minuten vor dem Ende fiel dann doch noch ein Tor, aber es waren die Icefighters, welche damit in Führung gingen. Damit war nicht mehr viel Zeit für die Bulls um diesen Stand auszugleichen.

Eine letzte große Chance ergab sich mit der Strafe gegen Jedrzej Kasperczyk in der 58. Minute. Zusätzlich nahm dann Bulls Trainer Ken Latta noch Patrick Glatzel für den sechsten Mann vom Eis. Und die Jungs knieten sich noch einmal richtig rein, aber an Sebastian Staudt war einfach kein Vorbeikommen mehr.

Damit geht das Derby leider mit einer erneuten Niederlage gegen die Icefighters zu Ende und die Bulls kassieren die erste Niederlage in der Verzahnungsrunde. Bis zum nächsten Spiel gibt es nun eine Woche Zeit, denn es geht erst am kommenden Sonntag auf dem heimischen Eis des Sparkassen-Eisdom gegen die Black Dragons Erfurt weiter.

Torschützen:

0:1 Robin Sochan – 26.

1:1 Hannes Albrecht – 30.

2:1 Daniel Rau – 52.

Tore: 2:1 (0:0/1:1/1:0)

 

[RJ]


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream