Nächstes Spiel

Sonntag, 24.09.2017, 18:00 Uhr MEC Halle 04 Saale Bulls : Hannover Scorpions  

Welcome to Halle!

 

Kanadischer Stürmer. In Deutschland bislang unbekannt. Deutscher Pass. Erstes Engagement außerhalb der Heimat. Sprung über den „großen Teich“. Mit 24 Jahren einen Vertrag bei den Saale Bulls in der Tasche. Die Nummer 19 auf dem MEC-Trikot. Herzlich Willkommen in Halle Christopher Ga…!

Ähm, upps! Das ist ja ein Text von vor drei Jahren. Hmm. Und nun? Egal. Wird recycelt. Stimmt ja wieder alles. Nur der Name muss geändert werden. Also, zweiter Versuch:

Kanadischer Stürmer +++ In Deutschland bislang unbekannt +++ Deutscher Pass +++ Erstes Engagement außerhalb der Heimat +++ Sprung über den „großen Teich“ +++ Mit 24 Jahren einen Vertrag bei den Saale Bulls in der Tasche +++ Die Nummer 19 auf dem MEC-Trikot +++ Herzlich Willkommen in Halle Nathan Burns!

Und neben dem Willkommensgruß gratulieren wir auch noch nachträglich recht herzlich zum Geburtstag, denn am vergangen Samstag wurde unser nächster Neuzugang 24 Jahre jung. Der in Edmonton geborene Nathan Burns verfügt ob seiner deutschen Großeltern neben dem kanadischen Pass auch über deutsche Ausweisdokumente, so dass der Angreifer keine Kontingentstelle einnehmen wird.

The Saskatoon Blades host the Swift Current Broncos at the Credit Union Centre in Saskatoon SK. Friday October 11, 2013.

Fotoquelle: http://whl.uploads.s3.amazonaws.com/app/uploads/saskatoon_blades/2016/01/11142007/Jan10Preview.jpg

 

In den letzten beiden Jahren aus familiären und studienbedingten Gründen inaktiv, verfügt der Linksschütze trotz seiner noch recht jungen Jahre über jede Menge Erfahrung im Senioreneishockey. Bereits 16-jährig absolvierte Burns in der Spielzeit 2009/10 seine erste Saison für die Vancouver Giants in der Western Hockey League einer der drei kanadischen Top-Juniorenligen. In seiner letzten von insgesamt vier Spielzeiten in Vancouver als auch bei seiner folgenden Station in der WHL, den Saskatoon Blades, übte Burns das Amt des Assistenz-Kapitäns aus und gehörte zu den Leistungsträgern im Team. In der Spielzeit 2013/14 wies er mit +5 den besten Plus-Minus-Wert im gesamten Team aus Saskatoon auf, schloss sich jedoch unter der Saison den Swift Current Broncos an. Dort avancierte er in den Playoffs zum Topscoer und Toptorschütze seiner Mannschaft.

In insgesamt fünf Jahren in der WHL absolvierte Burns 309 Hauptrunden-Spiele, in denen er 195 Scorerpunkte (75 Tore) für sich verbuchen konnte. Mit einem durchschnittlichen Punkteschnitt von 0,63 Zählern pro WHL-Partie war er somit besser als der letztjährige Bulls-Stürmer und ebenfalls WHL-erfahrene Igor Bacek (0,45) oder auch Jakub Langhammer (0,43), der im vorletzten Jahr für den MEC aufs Eis ging.

Zur Saison 2014/15 wurde Burns schließlich von den Gwinnet Gladiotors aus der ECHL unter Vertrag genommen, für die er 27 Partien absolvierte und in denen ihm zehn Punkte (drei Treffer) gelangen.

Nach seiner persönlichen Auszeit folgt nun der Sprung über den großen Teich. Ein Schritt, den Burns schon immer gehen wollte und dem er mit großer Vorfreude entgegensieht. Aktuell steht er in seiner Heimat u.a. mit dem ehemaligen Oberliga-Spieler Dylan Stanley (Rosenheim, Bad Nauheim) auf dem Eis, um sich auf die anstehende Saison vorzubereiten.

Der MEC Halle 04 freut sich, für Nathan Burns die erste Station außerhalb seiner Heimat zu sein und wünscht seinem Neuzugang eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit im Bulls-Trikot mit der #19. (Jy)

 


  • Spielplan
  • Tabelle
    September 2017
MDMDFSS
     1 2 3
4 5 6 7 8 Saale Bulls - Dresdner Eislöwen 9 10 Chemnitz Crashers - Saale Bulls
11 12 13 14 15 Selber Wölfe - Saale Bulls 16 17 Saale Bulls - Selber Wölfe
18 19 20 21 22 Hannover Scorpions - Saale Bulls 23 24 Saale Bulls - Hannover Scorpions
25 26 27 28 29 Saale Bulls - Rostock Piranhas 30  
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden
Livestream