Nächstes Spiel

Noch kein Spiel vorhanden

Wolfsrudel zu Gast in Halle – präsentiert von der future Training & Consulting GmbH

 

Rein vom Tabellenbild betrachtet sind die Vorzeichen klar – die Saale Bulls werden am Ende das Eis als Sieger verlassen, wenn man sich am Freitag ab 20 Uhr im Sparkassen-Eisdom dem EHV Schönheide 09 gegenübersieht.

Trifft doch der Zweite auf den Fünften der Tabelle, getrennt von 10 Punkten. Doch Vorsicht ist geboten: Nach einem total verkorksten Saisonstart mit sechs Pleiten in Folge stabilisierten sich die Leistungen der Mannschaft von Leitwolf Norbert Pascha zusehends, so dass man die nächsten vier Partien am Stück für sich entscheiden konnte, jedoch am vergangenen Sonntag eine Pleite gegen die Icefighters hinnehmen musste.

Und trotzdem wittern die Wölfe aus dem Erzgebirge immer noch ihre Chance, bei nur vier Punkten Rückstand auf Niesky noch ein gewaltiges Wort um den 4.Platz mitzusprechen. Doch dafür sind Punkte Pflicht, die der EHV 09 natürlich auch aus Halle mitnehmen möchte. Verstärkt durch zwei Förderlizenzspieler von Zweitligist Dresden werden die Wölfe versuchen, den Bulls mehr als nur ein Bein zu stellen und im 13. Anlauf endlich den ersten Sieg in Halle einzufahren.

Wissend sowohl um die Stärke der Gäste als auch die eigenen Leistungen bisher vor heimischen Publikum werden die Saale Bulls hochmotiviert in die Partie gehen und mit der nötigen Konzentration antreten, um nach Spielschluss nach Punkten auf die Icefighters aufzuschließen und somit den amtierenden Meister der Oberliga Ost im Fernduell unter Druck setzen zu können.

Die future Training & Consulting GmbH sowie die Verantwortlichen des MEC Halle 04 wünschen allen Besuchern einen packenden und spannenden Eishockeyabend im Sparkassen-Eisdom und hoffen, am Ende gemeinsam mit dem Team jubeln zu können. (Jy)

Zahlen und Fakten zum Spiel Spiel MEC vs. EHV Schönheide (12.12.2014)

  • Bilanz: 24 Spiele, 22 Siege (1xnV, 1xnP), 2 Niederlagen, 132:52 Tore (+80)
  • Heimbilanz: 12 Spiele, 12 Siege (1xnP), 66:22 Tore (+44)
  • Schlussoffensive: Bulls erzielten in den letzten 15 Duellen ab der 55. Spielminute insgesamt 14 Treffer in regulärer Spielzeit.

 

  • Top-Scorer: Abercrombie (16 Punkte) – Jenka (24)
  • Top-Torjäger: Abercrombie (9 Tore) – Kukla (12)
  • Top-Vorbereiter: Sochan (13 Vorlagen) – Jenka (16)
  • Top-Verteidiger: Sochan (16 Punkte) – Schenkel (7)
  • Torhüter: Glatzel (GTS 2,32) – Modes (4,08)

 

Kalender-Historie:

  • 12.12.2004 Rostocker EC (A) 3:5
  • 12.12.2008 EC Bad Nauheim (H) 5:6 nV
  • 12.12.2010 ESC Braunlage (A) 3:2

 

 


    November 2017
MDMDFSS
   1 2 3 Füchse Duisburg - Saale Bulls 4 5 Saale Bulls - Hannover Indians
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 Saale Bulls - EHC Timmendorfer Strand 06 18 19 Rostock Piranhas - Saale Bulls
20 21 22 23 24 Saale Bulls - EC Harzer Falken 25 26 Tilburg Trappers - Saale Bulls
27 28 29 30    
Heimspiel Auswärtsspiel Event Nachwuchsspiel
Heimspiele Saison 17/18 downloaden Auswärtsspiele Saison 17/18 downloaden Heimspiele Saison 2017 (pdf) downloaden
Livestream